Ressort
Du befindest dich hier:

Dein SOS-Programm für kaputte Haare

Spa Time für unser Haar? Nicht nur die Haut, sondern auch unsere Haare benötigen gerade während der kalten Jahreszeit eine Extraportion Pflege. Denn eine gesunde Kopfhaut ist die Basis für schönes Haar und kräftige Haarwurzeln - und beugt zudem Haarausfall vor.

von

Dein SOS-Programm für kaputte Haare
© iStock

Wir sollten auch unseren Haaren ab und an eine kleine Auszeit gönnen. Damit viele Probleme, die wir mit ihnen haben, erst gar nicht entstehen. Und viele Haarprobleme beginnen bereits mit der Kopfhaut. Ist diese trocken und irritiert können Folgeerscheinungen wie Schuppen, schnell fettendes Haar bis hin zu Haarausfall auftreten. Wie das Problem an der wortwörtlichen Wurzel gepackt werden kann und welche Behandlungen besonders gut für eine gesunde Kopfhaut und Haare sind, erklärt uns Eniss Agrebi von DIE WIENER FRISEURE.

Experten-Tipp 1: TIEFENREINIGUNG

Tiefenreinigungsshampoos sind eine wirkungsvolle Methode um Haar und Kopfhaut von Schmutz, Fett und anderen Rückständen zu befreien. Passend für jede Haarbeschaffenheit- und Typ gibt es hier spezielle Produkte.

Ein Haarpeeling funktioniert ähnlich wie ein Gesichtspeeling und enthält neben klärenden Wirkstoffen Reinigungspartikel um die Haarstruktur aufzurauen. Dadurch kann das Haar besser von Rückständen anderer Pflege- und Stylingprodukte befreit und die Kopfhaut von Schuppen gereinigt werden. Resultat: Das Haar kann wieder atmen und pflegende Wirkstoffe optimal aufnehmen.

Experten-Tipp 2: KOPFMASSAGEN

Eines kann vorab gesagt werden: Wie bei allen Massagen, wirkt sich der sanfte Druck auf den Kopf entspannend aus und zusätzlich wird durch die Stimulation der Kopfhaut die Durchblutung angeregt. Neben dem sofort spürbaren Wohlbefinden sorgt eine Kopfmassage für eine geschmeidige Kopfhaut und eine Stimulierung der Mikrozirkulation. Dadurch können essenzielle Nährstoffe besser aufgenommen werden.

Experten-Tipp 3: BÜRSTEN

Warum ist Bürsten so wichtig? Durch Bürsten wird die Durchblutung der Kopfhaut gefördert, der natürliche Kopfhautschutz bleibt erhalten und Schmutz als auch Staubpartikel werden entfernt.

Wie bürstet man die Haare richtig?
Was viele vielleicht nicht wissen: Beim richtigen Bürsten beginnt man nicht am Haaransatz. Wird das Haar von oben nach unten gebürstet, ziehen sich mögliche Knoten nach unten hin immer fester, womit das Bürsten zu einer unangenehmen und schmerzhaften Angelegenheit wird. Der Profi empfiehlt an den Spitzen anzufangen und sich von dort immer weiter nach oben zu arbeiten.

HAIR TREATMENTS

1) MASKEN

Masken haben eine intensivere Wirkung als Conditioner und schaffen besonders bei strohigem, frizzy Hair oder Haarbruch Abhilfe. Am besten die Maske ins feuchte Haar einarbeiten und länger einwirken lassen. Bei besonders trockenem Haar empfiehlt es sich, die Maske über Nacht einwirken zu lassen.
Experten-Tipp: Pflege nie direkt auf die Kopfhaut auftragen. Dies führt unmittelbar zu einem fettigen Haaransatz (es ergibt im Grunde auch keinen Sinn, da die Haare am Ansatz prinzipiell gesünder sind als Spitzen und Längen).

2) TANINO-ENZYMOTHERAPY

Gesund aussehendes, geschmeidiges Haar ohne chemische Inhaltsstoffe verspricht die TANINO-Enzymotherapy. Die Haarpflegemethode, bei der keine chemischen und giftigen Inhaltsstoffe verwendet werden, basiert auf natürlichen Tannin-Molekülen kombiniert mit Wärmeaktivierung.

Mithilfe dieser Methode wird das Haar nicht nur glatt und seidig, sondern zudem formbar und frisierwillig. Durch Wärmeaktivierung beim Föhnen und/oder mittels Glätteisen wird das Tannin während der Salonbehandlung dauerhaft in der gewünschten Form im Haar konserviert und kann danach zuhause durch erneute Hitzezufuhr (Hitzestyling) immer wieder aufs Neue aktiviert werden. Eine weitere Besonderheit der TANINO-Enzymotherapy liegt darin, dass kein Ansatz und somit kein Zwang zur Nachbehandlung entsteht, denn Tannin ist wasserlöslich.

3) OLAPLEX

Olaplex gilt schon lange als Nonplusultra bei geschädigtem sowie gefärbtem Haar. Aber was kann es eigentlich genau? Olaplex ist ein Wirkstoffkomplex der das Haar wieder aufbaut und regeneriert. So ist ein schonendes Färben, ohne Haarbruch, möglich.

Im Detail: Die sogenannten Schwefelbrücken in unserem Haar sorgen dafür, dass die Haarfasern miteinander verbunden sind, gesund sind und glänzen. Beim Färben werden jene Fasern gespalten, damit die Coloration eindringen kann. Und genau hier entfaltet Olaplex seine Wirkung: Es sorgt dafür, dass die vom Färben angegriffenen Schwefelbrücken sich wieder zusammenfügen und repariert auf diese Weise stark strapaziertes Haar.

Thema: Haare