Ressort
Du befindest dich hier:

Soziale Medien als Reiseplaner

Die schönsten Strände, coolsten Events und besten Insidertipps: Instagram, Facebook und Pinterest sind ab jetzt unsere neuen Travel Buddies. Wir verraten dir, wie man soziale Medien als Reiseplaner nutzt.

von

Soziale Medien als Reiseplaner
© ohhcouture

Instagram

Genaue Ortsangaben bei Fotos helfen bei der Suche.
Geotag. Die Reise steht bevor, und ein Foto hat dir beim Durchscrollen ganz besonders gut gefallen? Mit der Geotag-Funktion wird der genaue Aufnahmeort eines Fotos angegeben und auf der Karte angezeigt. Man kann auch einfach nur die Stadt eingeben und rechts auf das Geotag-Symbol klicken - so sieht man gleich, was dort so los ist.
Touri-Accounts. Fast jede Destination hat schon Accounts mit vielen Tipps. Einfach #visit plus Ortsnamen eingeben (z. B. #visitlondon).
Hashtags. Praktisch: Seit Kurzem kann man auch direkt Hashtags folgen.

Pinterest

Anhand von Fotos Infos finden und gemeinsam planen.
Pin Boards. Die sogenannten "Pins", also Bilder, sind mit Quellen versehen, über die man sich näher informieren kann. Nutzer legen Pinnwände zu bestimmten Themen an und haben so alle Fotos einer Kategorie gesammelt auf einen Blick.
Inspirationen. Erleichtert die Suche: Findet man den perfekten Traumstrand, kommen unter dem Bild automatisch weitere, ähnliche Vorschläge.
Gruppenpinnwand. Mit dieser Funktion kann man andere dazu einladen, gemeinsam auf einer Pinnwand Bilder und Infos zu sammeln - öffentlich oder auch privat mit Freunden und Familie.

Facebook

Lokale Insidertipps und kostenlose Stadtführungen.
City Guides. Facebook liefert mit dem neuen Tool Empfehlungen von Einheimischen, alle wichtigen Events und zeigt an, welche Freunde bereits in dieser Stadt waren. So geht's: In der Menüleiste auf "Stadtführer" bzw. "City Guides" klicken und dann die gewünschte Destination wählen.
Free Walking Tours. Gibt man diesen Suchbegriff plus Stadt ein, erscheinen Seiten, die kostenlose City-Touren anbieten.
Route planen. Die Location eingeben und rechts oben im Menü auf "Route planen" klicken. Sofort wird der Weg angezeigt.

Blogs

Von Weltenbummlern praktische Tipps holen.
Suchmaschine. Quasi ein Google für Blogger: Auf trusted-blogs.com sind alle Blogs nach Themen gelistet. Die Suche lässt sich gut eingrenzen.
Nach Themen. Die besten Insidertipps gibt's auf Seiten, die sich auf etwas spezialisieren, wie pinkcompass.de auf Tipps für allein reisende Frauen. Auf nunu-reist.at dreht sich alles rund ums Wegfahren mit Kleinkindern. Julia testet auf chicchoolee.com Reise-Apps & Gadgets für Globetrotter.
Tipp. Auch Blogger müssen Geld verdienen - eh klar. Deshalb sind ausführliche Beiträge über ein Hotel meistens Kooperationen. Diese werden aber mit #ad versehen. Perfekt, wenn man bereits eine bestimmte Unterkunft im Auge hat, ansonsten lieber Beiträgen mit mehreren Hoteloptionen vertrauen.

Thema: Reise