Ressort
Du befindest dich hier:

Spargel gegessen: Warum riecht Urin so eigenartig?

Fast jeder, der schon einmal Spargel gegessen hat, kennt das Phänomen: danach riecht der Urin ganz eigenartig. Aber warum eigentlich?

von

Spargel Urin Geruch

Spargel ist so gesund und lecker!

© istockphoto.com

Spargel wirkt nicht nur entgiftend und harntreibend, sondern sorgt bei den meisten Menschen für einen übel riechenden Urin. Das kann sehr unangenehm und teilweise sogar richtig penetrant sein. Angeblich soll dieses Phänomen aber nur bei jedem zweiten Menschen auftreten.

Wie entsteht der merkwürdige Geruch im Urin?

Im Spargel ist schwefelhaltige Carbonsäure enthalten, die eigentlich die Pflanze vor Bakterienbefall schützt. Wenn der Körper die Asparagusinsäure zu stickendem Urin verwandelt, dann ist das meist genetisch bedingt. Fehlt dieses Gen, riecht es auch nicht. Kein Wunder also, wenn die ganze Familie nach einer Spargelcremesuppe die Nase auf der Toilette rümpft. Hier ist dann das Gen vorhanden.

Die Asparagusinsäure selbst ist übrigens geruchlos. Nur der Abbauprozess im Körper und die Umwandlung der Aminosäure kann zu einer schwefelhaltigen Verbindung führen, die dann eben riecht. Warum der Urin bei manchen Menschen nach dem Spargelverzehr komisch riecht und bei manchen nicht, wurde bisher noch nicht zur Gänze erforscht. Fest steht: Der Geruch ist ungefährlich und kein Anzeichen für eine Krankheit.

Dieses Video könnte dich interessieren:

© Video: WOMAN

Thema: Spargel