Ressort
Du befindest dich hier:

Nie wieder Pickel: Eine Spritze gegen Akne?

Mit 15 wundert sich keiner über Akne. Mit Mitte 20 ist das anders. Nun könnte eine Impfung die Lösung gegen die hässlichen Pickel sein. Die Details:

von

Nie wieder Pickel: Eine Spritze gegen Akne?
© iStockphoto

In der Pubertät gehören Pickel (leider!) irgendwie dazu. Nur wenige haben beim ersten Total-Ausbruch der Hormone weiter eine schöne, reine Haut. Aber immerhin ist man damit dann nicht alleine. Alle haben sie.

Blöder ist es mit 30, wenn die Haut plötzlich wieder blüht. Oder noch immer. Erwachsenen-Akne. Für die Betroffenen unfassbar mühsam. Die Ursache liegt normalerweise in den Talgdrüsen. Je aktiver sie sind, desto deutlicher sind die Poren zu sehen und desto fettiger ist die Haut. Wenn die Talgdrüsen verstopfen, bilden sich Mitesser – und das kann eben auch noch nach der Pubertät geschehen.

Meistens sind die Gene schuld. Bei Frauen spielen oft auch die Hormone eine Rolle. Geraten die Sexualhormone aus dem Gleichgewicht und produzieren wir zu viel männliches Testosteron, dann verstopfen die Poren flotter. Auch die Ernährung spielt eine Pickel verstärkende Rolle: zu viel Zucker und Kohlenhydrate regen bei zu unreiner Haut regenden Menschen die Talgdrüsenproduktion verstärkt an.

Akne-Impfung: Die Spritze gegen Pickel

Sanfte Peelings bei der Dermatologin, Mircrodermabrasion... es gibt natürlich zahlreiche kosmetische Methoden, um der Erwachsenen-Akne zuleibe zu rücken. Doch man muss die Prozedur mehrmals machen. Und kostenintensiv ist dies auch.

Doch jetzt haben Forscher offenbar endlich einen Weg gegen die Pickel gefunden: Eine Impfung gegen Akne, die das Hautbild extrem rasch verbessern soll!

Im Labor der University of California in San Diego forschen Mediziner nach dem Impfstoff gegen Akne. Die Krux dabei: Akne wird teilweise durch das P. Akne-Bakterium ausgelöst. Dieses tragen alle Menschen ihr Leben lang in sich – und eigentlich ist dieses Bakterium sogar gut für uns. Die Arbeit der Wissenschaftler konzentriert sich also darauf, die Akne-auslösende Wirkung zu stoppen, ohne das kleine P. Akne zu zerstören.

Erste Erfolge an Hautproben gibt es bereits. In den nächsten ein bis zwei Jahren soll die Impfung gegen Akne nun an Patienten getestet werden. Sind die Ergebnisse zufriedenstellend, dann lassen wir uns in Zukunft die Pickel wegspritzen wie sonst die Zornesfalte...

Thema: Pflege