Ressort
Du befindest dich hier:

Sport für jeden Typ

von

Jeder trainiert anders. Doch nur mit der für dich passenden Bewegungsart bleibst du auch langfristig dran. Finde mit WOMAN heraus, welcher Bewegungstyp du bist, wie du dein Workout optimierst und was du unbedingt ausprobieren solltest.


Die Teamspielerin. © Bild: iconarts/iStock/Thinkstock

Die Teamspielerin.

Wie sie tickt.
Mannschaftsspiele findet sie spannender als Einzelsportarten. Denn das Gemeinschaftsgefühl spielt für sie eine wichtige Rolle. Sich gegenseitig anzufeuern & einander zu helfen, in der Gruppe etwas zu schaffen: Das macht Teamsport so besonders. Herausforderungen geht sie spielerisch an, im Vordergrund steht immer der Spaß.

Ihre Sportarten.
Volley-, Basket-, Hand-, Fußball, Hockey, Badminton- oder Tennisdoppel.

Ihr Workout.
Eine typische Sporteinheit ist für sie ein Volleyballmatch mit Freunden. Vor dem Spiel sind ein paar Aufwärmübungen ratsam: z. B. fünf Runden um das Spielfeld traben, dabei die Schultern kreisen und die Finger abwechselnd zur Faust ballen und dann wieder auseinanderspreizen. Das lockert die Muskulatur.

Was sie braucht.
Im Mannschaftssport wird vorwiegend die Kondition trainiert. Gerade bei Ballsportarten werden Schultern und Arme sowie Beine stark beansprucht. Mit Krafttraining stärkt man diese Körperpartien zusätzlich und kann so Verletzungen vorbeugen. Aber auch eventuelle Problemzonen wie Bauch, Bein und Po lassen sich mit Pilates und Fitness mit Gewichten in den Griff kriegen.

Unbedingt ausprobieren.
Ein Tanzkurs würde ihr gefallen. Das gemeinsame Erlernen von Choreografien macht Freude & trainiert alle Körperpartien. Zumba macht Riesenspaß: Das Workout vereint Aerobic & lateinamerikanische Tanzelemente. Auch Hiphop, Jazz Dance oder Ballett sollte sie sich genauer ansehen.