Ressort
Du befindest dich hier:

Studie belegt: Regelmäßiger Sport macht deinen Körper 30 Jahre jünger

Wer ein Leben lang trainiert, hat gute Chancen, dass die Muskeln mit 70 nicht von jenen, einer gesunden 25-Jährigen zu unterscheiden sind. Also, ab ins Training!

von

Studie belegt: Regelmäßiger Sport macht deinen Körper 30 Jahre jünger
© iStock/skynesher

Dass ältere Menschen, die ihr Leben lang regelmäßig Sport getrieben haben, einen fitteren bzw. gesünderen Körper haben, haben wir uns ja fast schon gedacht. Aber so eine Wirkung, hätten wir nie vermutet: Laut einer neuen Studie, sind die Muskeln von Menschen, die über Jahrzehnte trainiert haben, in vielerlei Hinsicht nicht von denen gesunder 25-Jähriger zu unterscheiden. So das Ergebnis der Studie, die aktive 70-Jährige untersucht hat.

Dabei hat sich auch gezeigt, dass ihre "aerobe Kapazität" - also die maximale Sauerstoffaufnahme, die wiederum die Fähigkeit zur Regeneration beeinflusst - höher ist, als bei den meisten anderen Menschen ihres Alters. Damit sind sie biologisch betrachtet 30 Jahre jünger, als ihr tatsächliches Alter am Papier, so die Autoren der Studie.

Natürlich, das Altern lässt sich bei niemanden, auch wenn man noch so viel Sport macht, aufhalten. Und ältere Menschen neigen nun mal eher zu Gebrechlichkeit und Krankheit - das kann jeder im Alltag beobachten. Inwieweit der körperliche Verfall im Alter aber mit unserem Lebensstil zu tun hat und ob er dementsprechend auch aufgehalten bzw. verändert werden kann, hat die Wissenschaft noch nicht letztgültig geklärt. Studien, wie die oben genannte, geben also definitiv Anlass zur Hoffnung, für die Fitness im Alter vorsorgen zu können.

Wenn du jetzt anfängst, läufst du vielleicht mit 102 Jahren auch noch so wie US-Legende Julia "Hurricane" Hawkings.

Viele der Studien, die bisher zu dem Thema erschienen sind, haben sich vor allem auf LeistungssportlerInnen konzentriert. Und: Frauen waren nur selten Teil dieser Studien. Das war bei dieser Studie der Ball State University (Muncie, Indiana) anders: Hierfür wurde eine "bunte" Truppe an rüstigen Seniorinnen und Senioren untersucht. Denn: In den 1970er-Jahren brach in den USA ein wahrer Lauf-Boom aus. "Wir waren sehr an Menschen interessiert, die während diesem Lauf- und Trainingsbooms mit dem Training begonnen hatten", sagt Scott Trappe, Direktor des Human Performance Laboratory bei Ball State und der leitende Autor der neuen Studie, gegenüber der New York Times.