Ressort
Du befindest dich hier:

Stadtführer für Hunde

Wuff, wuff: Die Journalistinnen Hedi Breit und Yvonne Lacina haben mit ihren Hündinnen Lola und Frida recherchiert, wie es sich als Hundebesitzerin und Hündin in Wien so lebt. Das Ergebnis: ein Stadtführer für Hunde.

von

Stadtführer für Hunde

Hedi Breit mit Lola.

© Werner Streitfelder

Gemeinsam mit ihren Frauchen Hedi Breit und Yvonne Lacina haben Lola und Frida für den Stadtführer "FRED & OTTO unterwegs in Wien" recherchiert, wo die Wiener Hunde herkommen, was sie fressen, was Politiker über sie denken, was sie als braver Großstadthund können sollten, an welchen Orten sie besonders willkommen sind, was sie für die Gesellschaft leisten, wie sie fit bleiben, wo sie begraben liegen, wofür Hundebesitzer in Wien Geld ausgeben und wo sie Hilfe bekommen.

»Wie lebt es sich als Hund und Hundehalter in Wien?«

Die Autorinnen haben sich "Hals über Kopf" ins Abenteuer gestürzt: Bei der umfangreichen Recherche haben sie einen Verhaltensbiologen im Wolfsgehege interviewt, den Trend zur veganen Ernährung von Hunden hinterfragt, waren in der Kühlkammer im Tierkrematorium, haben beim Sightseeing mit Hund berühmte Wiener Hundenarren erschnüffelt, die Hundeführschein-Prüfung absolviert, eine Tagesstätte für Hunde, einen begossenen Pudel und einen Tiergottedienst besucht.

Yvonne Lacina mit Frida.

Ab 6. Mai 2014 können Hundebesitzer und die, die es noch werden wollen im neuen Stadtführer für Hunde (Fred & Otto Verlag, € 14,90) auf 280 Seiten schmökern. Das Buch richtet sich auch an Besucher der Hauptstadt, die Wien gemeinsam mit ihrem Vierbeiner erobern wollen. "FRED & OTTO unterwegs in Wien" enthält auch ein praktisches Adressverzeichnis, Rabattcoupons sowie einen herausnehmbarem Stadtplan. Top: 25 Cent von jedem verkauften Buch werden dem Wiener Tierschutzverein gespendet.

Themen: Reise, Tiere