Ressort
Du befindest dich hier:

"Staugefahr": Wie Sie Venenstau vermeiden & mit gesunden Füßen in den Urlaub kommen

Haben Sie schon Ihren Sommerurlaub geplant oder machen sich demnächst auf in die wohlverdienten Ferien? Dann bedenken Sie: Nicht nur Flüge, sondern auch Bahn- und Autoreisen sind für die Beine sehr belastend.


"Staugefahr": Wie Sie Venenstau vermeiden & mit gesunden Füßen in den Urlaub kommen

Achtung, Staugefahr!
Die Reise in den Urlaub kann zur Belastungsprobe für Ihre Füße werden – denn durch langes Sitzen verlangsamt sich der Rückfluss des Blutes zum Herzen. Geschwollene und schwere Beine – im Extremfall sogar eine Thrombose – können die Folge sein. Besonders bei Flugreisen können durch das lange Sitzen, den niedrigen Luftdruck und die geringe Luftfeuchtigkeit die Beine anschwellen.

Wie Sie Venenstau vermeiden:
Sorgen Sie für genügend Beinfreiheit! Durch Bewegungen können Sie während der Fahrt oder des Fluges die Venenpumpe in den Waden aktivieren. Ideal wäre es, alle zwanzig Minuten mit den Füßen zu kreisen. Als Alternative können Sie auch mit den Füßen wippen oder Zehenstände machen. Wer längere Zeit sitzt, sollte zumindest regelmäßig die Zehen bewegen. Für Langzeitsrecken mit dem Flugzeug sollten Sie, wenn möglich, jede Stunde in der Kabine auf und ab gehen. Aber auch bei längeren Autofahrten empfiehlt es sich, Sie regelmäßige Bewegungspausen einzulegen. Sie werden sich anschließend auch wieder energiegeladener fühlen!

Übung für fitte Beine:
Für fitte Füße sind auch isometrische Übungen sehr gut geeignet. Hierfür spannen Sie Ihre Oberschenkelmuskeln einige Male fest an und lassen dann wieder los.

Trinken Sie viel! Reichlich Flüssigkeit (kein Alkohol!) verdünnt das Blut und beugt Schwellungen vor. Greifen Sie am besten zu Mineralwasser oder Fruchtsäften. Spezielle Wadenstrümpfe (erhältlich im Fachhandel) entlasten die Venen zusätzlich.

Außerdem sollten Sie nie die Beine übereinander schlagen – so wird die Möglichkeit für einen Venenstau nur vergrößert.

Redakion: Sabine Haydu