Ressort
Du befindest dich hier:

Step-by-step zum Natural Look

Ein Make-up-Look, der so natürlich aussieht, als hätte man einfach von Haus aus der perfekten Teint. Wir verraten in zehn Schritten, wie einfach ein tolles Make-up sein kann.

von

Step-by-step zum Natural Look
© Corbis

Mit etwas Wissen und den passenden Produkten kann jede Frau in nur wenigen Schritten ihr schönstes, selbstbewusstestes Ich sein. Wir zeigen die step-by-step-Anleitung für den perfekten Natural Look.

1. Pflege

Wichtigste erste Schritte auf dem Weg zum perfekten Make-up sind Reinigung und Pflege. Denn nur ein sauberes, gut gepflegtes Gesicht sieht wirklich schön aus. Außerdem können Concealer und Foundation darauf gleichmäßig und glatt aufgetragen werden und sind dadurch auch länger haltbar. Besonders wichtig ist die Augencreme, da sich in den kleinen Trockenheitsfältchen in dieser Partie leicht etwas absetzt.

2. Concealer

Wer richtig professionell vorgehen möchte, arbeitet zwei verschiedene Concealer mit einem speziellen Pinsel ein. Zuerst mit einem Corrector mit rosa Unterton eventuelle Verfärbungen ( Augenringe , Rötungen etc.) abdecken. Danach kommt ein hellerer, etwas beigerer Ton darüber. Durch das Verblenden der beiden Nuancen entsteht ein besonders natürliches Ergebnis.

3. Foundation

Mein Make-up ist es wichtig, die richtige Farbe zu erwischen. Auch die zum Hauttyp passende Textur ist entscheidend für ein ideales Ergebnis. Für normale bis fettige Haut empfiehlt sich ein Make-up-Stick. Für trockene Haut ist ein leichtes Fluid die bessere Wahl. Aufgetragen wird mit einem Pinsel - Schwämmchen saugen zu viel Produkt auf!

4. Puder

Damit sie auch wirklich den ganzen Tag über halten, sollten sowohl Concealer als auch Foundation mit etwas transparentem Puder fixiert werden. Vorsicht! Wirklich nur eine dünne Schicht davon auftragen!
Am besten als Erstes die meist etwas fettigere T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) mattieren, das übrige Gesicht dann nur noch mit dem am Pinsel verbliebenen Puderrest leicht abbürsten.

5. Rouge

Das Ziel von Rouge ist es, das Gesicht sofort lebendiger wirken zu lassen. Zusätzlich kann es einen leichten optischen Lifting-Effekt bewirken. Und zwar indem man sich selbst im Spiegel anlächelt und dann auf die hervortretenden Bäckchen den Blush mit einem breiten Pinsel aufträgt. Und ruhig mal zu leuchtenden Farben greifen, das bringt sofortige Frische!

6. Lippenstift

Bei Lippenstiften sollte man immer zu Farben greifen, die den Teint zum Leuchten bringen. Aber Achtung: Zu kräftige Farben können auch blass machen. Für einen natürlichen Look lieber nicht zu viel Lippenstift auftragen. Um das Ergebnis zu veredeln, kann man noch etwas Lipgloss auf die Lippenmitte auftragen.

7. Augenbrauen

Wenn die Augenbrauen schön betont sind, strahlen die Augen gleich umso mehr. Das natürlichste Ergebnis erzielt man mit Brauenpuder und passendem, abgeschrägten Pinsel. Für den richtigen Ton sollte man sich an der dunkelsten Stelle der natürlichen Haarfarbe orientieren. Der Puder wird vom Brauenanfang nach hinten gezogen. Für eine schöne Form kann man die Härchen mit etwas Brauengel stylen.

8. Lidschatten

Je heller die Farbe, desto größer das Bürstchen! Das bedeutet, der zuerst aufgetragene Lidschatten im Nudeton wird mit einem breiten Pinsel vom Wimpernkranz zu den Brauen gezogen. Dunklere Töne werden mit einem feinen Pinsel nur aufs bewegliche Lid gebracht.
Tipp: Durch klopfende Bewegungen hält der Shadow besser und setzt sich nicht ab!

9. Lidstrich

Um eine haltbare Linie zu erzielen, kann man entweder mit Gel-Eyeliner arbeiten oder angefeuchteten Lidschatten verwenden. Achtung: Dieser Trick funktioniert nicht mit jede Eyeshadow. Am besten beim Kauf beraten lassen. Damit die Linie auch schön gerade wird, sollte man den Pinsel an der Wange abstützen und zuerst kleine Striche ziehen und diese dann verbinden.

10. Wimperntusche

Mit der Mascara wird der natürliche Look vollendet. Immer zwei bis drei Schichten auftragen. Dabei wird das Bürstchen ganz knapp am Wimpernkranz angesetzt und in leichten Zickzack-Bewegungen bis in die Spitzen gezogen.