Ressort
Du befindest dich hier:

Was wir Mädchen öfter sagen sollten

"Mach' dein Kleid nicht schmutzig" oder "Lass' das lieber deinen Bruder machen". Mit solchen Sätzen beeinflussen wir das Leben unserer Töchter. Was wir ihnen besser öfter sagen sollten.

von

Wie wir unbewusst unsere Töchter beeinflussen

© Video: Verizon/YouTube

"Lass' das, das ist zu gefährlich!". "Mach' dich nicht schmutzig!" . Oder: "Lass' das mal besser deinen Bruder machen."

Bereits im Kleinkindalter beeinflussen wir unsere Töchter mit Sätzen wie diesen. Die Botschaft, die wir ihnen damit unterbewusst senden: Die Aufgabe einer Frau ist es, hübsch auszusehen, sich angepasst zu verhalten und sich wenig zuzutrauen – vor allem, wenn es um Technik oder Forschung geht.

Wie wir die Karriere unserer Töchter beeinflussen

Die Folge ist statistisch belegbar: Denn welchen Karriereweg ein Mädchen oder eine junge Frau einschlägt, ist stark von den Geschlechterstereotypen abhängig. In den USA geben etwa 66 Prozent aller Mädchen an, Mathematik, Technik und Wissenschaft zu mögen – aber nur 13 Prozent schlagen ihren Berufsweg in diese Richtung ein. Die Situation in Österreich ist ähnlich: Nur rund 20% der Absolventen und Absolventinnen von technisch-ingenieurwissenschaftlichen Studien sind laut einer Erhebung des Institutes SORA weiblich. Auch in technisch gewerblichen Schulen stellen Mädchen nur 12% aller Schüler und Schülerinnen, aber 97% jener von Modeschulen.

Kampagne "Inspire Her Mind"

Mit einem wunderbaren Clip macht die US-Kampagne "Inspire Her Mind" Eltern darauf aufmerksam, das eigene Verhalten zu überdenken. Sollten wir unseren Töchtern nicht viel öfter sagen, dass sie intelligent und mutig sind? Ihr Selbstvertrauen stärken, indem wir ihnen genauso wie Jungs erlauben, mit ihren Kleidchen in die Pfütze zu springen, zu tischlern, zu forschen?

Wir sagen laut und deutlich: JA!

Thema: Erziehung

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .