Ressort
Du befindest dich hier:

Sternschnuppennacht 2010: Am 12. August wird es wieder Sterne regnen

Ein besonderes Naturereignis steht am 12. August an: Bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde werden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag über den Himmel jagen.


Sternschnuppennacht 2010: Am 12. August wird es wieder Sterne regnen
© Corbis

Wer genug Wünsche hat, soll sich in der Nacht vom 12. auf 13. August ins Freie begeben: Die diesjährige Sternschnuppennacht verspricht bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde. Der Höhepunkt des Naturereignisses wird Freitagmorgen gegen 03:30 Uhr erwartet.

Die besten Chancen für viele Sternschnuppen
Wer das Himmelereignis voll und ganz genießen will, sollte sich in jener Nacht nicht in einer Stadt befinden – unter den Dunstglocken sowie wegen der Beleuchtung ist die Sicht nicht allzu gut. Am besten ist, man begibt sich aufs Land, höher gelegene Orte sind zur Beobachtung besser geeignet. Übrigens: Je dunkler der Ort, desto besser die Sicht!

Auch ein Fernrohr ist in dieser Nacht überhaupt nicht notwendig: Wenn das Wetter passt – momentan sieht es relativ gut aus – sieht man die Laurentiustränen mit freiem Auge am besten.

Hintergrund
Verantwortlich für den Sternenregen ist der sich auflösende Komet Swift/Tuttle. Jedes Jahr im August trifft die Erde auf ihrem Weg rund um die Sonne auf dessen Staubspur, was dazu führt, dass die Staubkörnchen beim Eintritt in die Atmosphäre verglühen und somit leuchtend vom Himmel fallen. Diese Sternschnuppen werden Perseiden genannt, weil sie im Sternbild Persus ihren Ursprung haben.

Angst vor Sternschnuppen
Während man sich heute grundsätzlich über die kleinen Himmelsboten freut, fürchtete man sich früher vor ihnen. In der baltischen Mythologie bedeutete eine Sternschnuppe den Tod eines Menschen. Außerdem werden die Perseiden mit dem Heiligen Laurentius verbunden, da es einen heftigen Meteorschauer gab, als er am glühenden Rost zu Tode gefoltert wurde.

Beim Wünschen gibt es übrigens nur eine Regel: Nur unausgesprochene Wünsche werden erfüllt. Also: Raus in die frische Luft, zusehen, genießen und wünschen!

Redaktion: Marlene Altenhofer

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .