Ressort
Du befindest dich hier:

Diese 4 Sternzeichen haben einen holprigen Start ins Neue Jahr

Manchmal verläuft der Übergang zum Neuen Jahr nicht ganz so einfach, wie man sich das wünscht. Diese vier Sternzeichen sollten sich dessen besonders bewusst sein.

von

sternzeichen 2020
© iStock

Du spürst es jetzt schon: 2020 wird nicht dein Jahr! Erstens: Denk bitte nicht so negativ! Zweitens kann es durchaus sein, dass gerade nicht alles so glatt läuft. Doch das heißt noch nicht, dass es das ganze Jahr lang so bleiben muss!

Widder (21.3. - 20.4.) Für die Widder geht das Jahr vor allem verwirrend los. Zum Beispiel, was die Liebe anbelangt: Es herrscht schon länger eine Durststrecke - auf sexueller und emotionaler Ebene. Zumindest das sollte sich nach Jänner ändern. Doch das hitzige Temperament wird auch im Job auf die Probe gestellt: Der selbstbewusste Widder wird damit konfrontiert, dass man trotz viel Enthusiasmus nicht immer belohnt wird.

Wichtigste Devise: Nicht ausflippen! Lieber in sich gehen und sich im Jänner und Februar noch eine Auszeit nehmen. Denn im Laufe des Jahres sollten die Good Vibes wieder zurückkehren.

Stier (21.4. - 20.5.) Stiere mögen es gemütlich, stabil und routiniert. Kein Wunder also, dass sie Chaos nicht ausstehen können. Aber für sie ist der Anfang von 2020 leider etwas chaotisch – vor allem im Job! Da können sich unerwartete Wendungen auftun. Und auch was die Gesundheit anbelangt, sollten Stiere einen Gang zurückschalten.

Um das Durcheinander zu bezwingen, müssen die Stiere heuer lernen, dass die Ruhe in einem selbst liegt. Beziehungsweise, dass man auch zur Ruhe kommen kann, wenn nicht alles nach Plan läuft.

Waage (24.9. - 23.10.) Anfang 2020 läuft es für die sonst so ausgeglichene Waage nicht ideal. Sie muss in Liebesdingen akzeptieren, dass nicht immer alles nach ihrer Nase läuft. Und auch in der Karriere ist es vielleicht gut, sich neu zu orientieren. Das ist an sich nichts Schlechtes, doch da die Waage eine gute Balance schätzt, irritiert sie ein solcher Wandel leicht.

Ähnlich wie beim Stier gilt: Ruhe bewahren und mit dem Flow gehen. Das Leben gibt jetzt ein bisschen das Tempo vor. Aber das heißt nicht, dass man die Kontrolle komplett verloren hat!

Steinbock (22.12. - 20.01.) Steinböcke sind sehr heimatverbunden, aber jetzt werden sie vom Schicksal mit einer ungewöhnlichen Begegnung herausgefordert. Natürlich sind sie dann hin und hergerissen, ob sie sich von der Heimat trennen und sich dem Neuen stellen sollen. Beim Job bleibt zumindest alles beim Alten – ob das positiv oder doch eher negativ ist, muss man selbst entscheiden.

Radikale Änderungen machen Angst. Doch wenn man sie in kleinen Schritten angeht, sind sie gleich gar nicht mehr so furchteinflößend.


Du willst mehr wissen? Unsere WOMAN-Astrologin Turid Pichler gibt im neuen WOMAN-Jahreshoroskop 2020 einen umfassenden Ausblick auf das nächste Jahr. Hier geht's zum Shop.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Thema: Sternzeichen

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .