Ressort
Du befindest dich hier:

Stiftung Warentest warnt: Diese Matratzen können für Babys gefährlich sein

Ein selig schlummerndes Baby - genau so wünscht man sich das als Elternteil. Allerdings kann die falsche Matratze für Babys und Kinder im allerschlimmsten Fall sogar tödlich sein.


Baby-Matratze
© Photo by Michal Bar Haim on Unsplash

Eine neue Untersuchung der Stiftung Warentest ist alarmierend: Denn ausgerechnet von etwas so Harmlosen wie Matratzen soll eine Gefahr für Babys ausgehen. Beim Test ist die Hälfte der 14 getesteten Kindermatratzen durchgefallen.

Bei diesem Test wurde auf Schadstoffe, Haltbarkeit, Komfort und Sicherheit untersucht. Und vor allem den neuen, sogenannten Kugeltest bestanden die beanstandeten Matratzen nicht. Dieser simuliert, was geschehen kann, wenn sich Kinder beim Schlafen auf den Bauch drehen und stellt das Einsinken des Kopfes in die Matratze nach. Sechs der 14 Babymatratzen scheiterten an dieser Prüfung.

Denn die Schlafunterlagen erwiesen sich als zu weich: Der Babykopf würde in der Bauchlage zu sehr einsinken und dann droht Erstickungsgefahr. Stiftung Warentest rät daher zu einer mittelharten Matratze für Kinder und Babys, um Sicherheit und Komfort gleichzeitig zu gewährleisten.

Mehr dazu erfährst du im folgenden Video oder auf test.de:

Themen: Eltern, Kinder

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .