Ressort
Du befindest dich hier:

"Stimmt es, dass...?" - WOMAN deckt auf, was an Beauty-Märchen wirklich dran ist!


...im Winter die Haut durch Creme gefrieren kann? © Bild: Corbis

...im Winter die Haut durch Creme gefrieren kann?

Mythos. "Bei Kälte verengen sich die Gefäße der Haut, um die Wärmeabgabe an die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Somit sinkt auch die Temperatur an der äußeren Hautschicht. Aber Minusgrade hat man auf der Haut nie, daher kann die Creme auch nicht gefrieren. Produkte, die auf Wasserbasis fungieren (Feuchtigkeitscremes), können durch die Weiterleitung der Kälte jedoch zu Irritationen und erweiterten Gefäßen führen. Es ist daher sinnvoller, im Winter Pflege mit höherem Fettanteil zu verwenden, da dieser Lipidfilm wie eine Art Schutzdecke wirkt", rät Dr. Markus Dawid, Vorstand der Dermatologie des SMZ Süd in Wien.