Ressort
Du befindest dich hier:

"Stimmt es, dass...?" - WOMAN deckt auf, was an Beauty-Märchen wirklich dran ist!


...sich Henna nicht mehr aus den Haaren waschen lässt? © Bild: Corbis

...sich Henna nicht mehr aus den Haaren waschen lässt?

Wahrheit. "Henna färbt die äußere Schuppenschicht der Haare und schließt diese. Darum kann sie aus den Haaren nur mit der Zeit rauswachsen. Auswaschen kann man die Naturfarbe zwar nicht, überfärben schon. Damit aber chemische Colorationen das Haar nicht schädigen, sind diese erst nach einer Ruhepause fürs Haar möglich. Also erst mindestens sechs Wochen nach der Hennafärbung drübercolorieren. Bei blondem Haar sollte man sich gut überlegen, ob es wirklich Henna sein soll, denn bei hellem Haar wird auch nach dem Färben immer noch Rot durchschimmern", so Friseur Markus Güpner.