Ressort
Du befindest dich hier:

Store-Check: Eigensinnig

Wer in Wiens 7. Bezirk gerne auf modischen Beutezug geht, sollte auf keinen Fall den idyllisch gelegenen Sankt-Ulrichs-Platz außer Acht lassen. Ein besonderer Ort ist hier das "Eigensinnig": Ein Concept-Store für avantgardistische Damen- und Herrenmode, kombiniert mit einer Galerie für "Street Photography".

von

Store-Check: Eigensinnig

Der Ausnahme-Shop im Check.

© Toni Tramezzini

Das "Eigensinnig" präsentiert sich im coolen Industrieloft-Look mit unverputzten Wänden, Stahl und Beton. Für einen dennoch traditionellen Touch sorgen die von Stefanie Hofer selbstdesignten Möbel aus antiken Dachstühlen.

Modedesignerin Stefanie Hofer.

Hofer ist kreativer Kopf der modischen Hälfte dieses Ausnahme-Shops. Sie ist ausgebildete Modedesignerin (Kunstuniversität Linz) und wählt für das Produktportfolio im ”Eigensinnig“ nur Marken die in Wien neu sind, und sich auf Schnitttechnik, Detail sowie Materialien konzentrieren (Esther Perbandt, Berlin; Frye Boots, USA).

Was Stefanie hier betreibt, ist weit mehr als nur gute Marken-Auswahl - es ist ein Kuratieren von künstlerisch angehauchter Mode. Mit derartig viel Gespür hat schon lange niemand mehr für seine Kundschaft exakt passende Teile von der Kleiderstange genommen. Mittlerweile kann man sich hier abseits der Shopping-Trampelpfade, außerhalb der Geschäftszeiten beraten lassen. Diesen Service schätzen vor allem berufstätige Individualistinnen, modische Paare und Liebhaber des "Private-Shopping with Friends".

Kunstvoll ist auch das Design der Teile in Schwarz/Grau/Weiß selbst. Der Clou: In Anlehnung an Avantgarde-Klassiker von etwa Rick Owens oder Donna Karan können hier noch weitgehend unbekannte Designer-Stücke unterschiedlich drapiert, gepinnt und geknotet werden. So verleiht jeder Kunde seinen Teilen einen ganz persönlichen Touch. Ab Ende Juli 2013 wird das Mode-Repertoire durch spezielle Designer aus London, Hannover, Island, Manchester und Stockholm ergänzt. "Eigensinnig(e)" Teile sind ab € 150,- zu haben.

Die Galerie.

Die angeschlossene Galerie managt Hofers Partner Toni Tramezzini. Die ausgestellte "Street Photography" fängt alltägliche Beobachtungen ein, und erhebt sie zur Kunstform. Das Thema ist gerade im Moment spannende Grauzone, da vielerorts über das Recht am eigenen Bild debattiert wird ...
Die nächste Vernissage "Niger: Le Temps élastique" von Alexander Megedler ("Die Europäer haben die Uhr, die Afrikaner die Zeit.") findet am 10. Juni 2013 ab 19.30 Uhr statt - Eintritt frei, Künstler anwesend. Die Ausstellung selbst läuft von 11. Juni bis 10. August 2013.

Info:
EIGENSINNIG
Schauraum für Mode und Fotografie
Sankt-Ulrichs-Platz 4/2
A-1070 WIEN
www.eigensinnig.at

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.