Ressort
Du befindest dich hier:

Strahlend schön trotz Langstreckenflug

Haben Sie demnächst eine lange Reise vor sich und wollen nicht mit verquollenen, roten Augen aus dem Flugzeug steigen? WOMAN verrät Ihnen einfache Tipps für einen langen Flug, damit Sie frisch und strahlend ankommen:


Strahlend schön trotz Langstreckenflug
©

Viel trinken!

Da die Luftfeuchtigkeit im Flugzeug normalerweise sehr gering ist und dies den Körper ziemlich stark austrocknet, sollte man unbedingt genügend Feuchtigkeit zu sich nehmen! Trinken Sie während des gesamten Fluges in regelmäßigen Abständen, um Ihre Flüssigkeitsdepots, die durch die Luft ausgetrocknet werden, wieder aufzufüllen. Bier, Wein oder auch noch stärkerer Alkohol verschlimmern die Lage nur noch. Greifen Sie stattdessen lieber zu Wasser und verdünnten Fruchtsäften! Sie können sich auch direkt vor dem Abflug eine Flasche Wasser im zollfreien Bereich kaufen, um die Flugbegleiter nicht ständig um Getränke bitten zu müssen.

Viel cremen!

Wenn Sie lange Strecken fliegen, sollten Sie immer eine kleine Tube Feuchtigkeitscreme in Ihrem Handgepäck haben. Dabei ist es wichtig, dass Sie die ohnehin schon gereizte Haut, nicht durch zu viel Chemie oder komplett neue Produkte, die Sie vorher noch nie getestet haben, belasten. Verwenden Sie also lieber eine beruhigende, milde Feuchtigkeitslotion.
Besonders für die dünne Haut um die Augen empfiehlt sich eine Extra-Portion Feuchtigkeit.
Es gibt auch spezielle Augenmasken (z.B.: Gelmasken) die gegen Augenringe und Schwellungen wahre Wunder wirken.
Da bei den meisten Fluggesellschaften nur kleine Mengen Flüssigkeiten erlaubt sind, sollten Sie sich unbedingt vorher erkundigen, welche Menge erlaubt ist und die Cremes in kleine Tuben oder Dosen füllen!

Ein Tipp: Füllen Sie etwas Rosenwasser, vermischt mit einer leichten Feuchtigkeitscreme, in einen kleinen Zerstäuber und sprühen Sie ab und zu etwas davon auf Ihr Gesicht. Das beruhigt die Haut, duftet gut und spendet Feuchtigkeit!

Viel tropfen!

Nicht nur die Haut wird durch die trockene Luft gereizt – auch die Augen werden meist rot und brennen oder jucken. Um dies zu vermeiden helfen Augentropfen! Ab und zu die Augen mit ein paar Tropfen befeuchten und das unangenehme Gefühl geht vorbei. Wer Kontaktlinsen trägt, sollte diese während dem Flug ebenfalls lieber aus den Augen nehmen.

Viel bewegen!

Das ständige Sitzen im Flugzeug ist sehr schlecht für die Durchblutung und den Kreislauf. Stehen Sie also ab und zu auf und vertreten Sie sich kurz die Beine. Auch im Sitzen kann man für eine bessere Durchblutung in den Beinen sorgen: Kreisen Sie mit Ihren Füßen oder spannen Sie die Wadenmuskulatur an, indem Sie die Fußspitzen abwechselnd nach vorne und nach hinten ziehen. Personen, die zu Thrombose neigen, sollten auf jeden Fall Stützstrümpfe verwenden. Diese sind zwar nicht gerade bequem, jedoch gut für die Venen.

Viel schlafen!

Um nicht mit tiefen Augenringen anzukommen ist Schlaf das beste Mittel. Sollten Sie unter Schlafproblemen im Flieger leiden, helfen eine Schlafmaske und Ohrstöpsel. Dadurch wird man nicht mehr so stark abgelenkt, schläft tiefer und wacht erholt wieder auf.

Redaktion: Julia Schießwohl