Ressort
Du befindest dich hier:

Die 3 Worte, mit denen du jeden Streit beilegst

Dein Partner und du haben einen Krach, ein böses Wort folgt auf das nächste. Bevor euer Streit eskaliert: Mit diesen 3 Worten beendest du ihn sofort.

von

Die 3 Worte, mit denen du jeden Streit beilegst
© iStockphoto

Eine kleine Meinungsverschiedenheit mit deinem Liebsten, mit deiner Schwester, mit der Kollegin oder der Schwiegermutter. Die Emotionen kochen hoch - und du kannst gar nicht glauben, was gerade eben zu dir gesagt wurde!!

STOPP!

Ehe du jetzt versuchst, genauso beleidigend oder unfair zu sein, atme zehn Sekunden lang durch. Wie unsere Oma schon gesagt hat: "Vergelte nicht Gleiches mit Gleichem." Weil: Das führt nur zur Eskalation. Der Streit geht länger, vielleicht wird er richtig verletzend und eine Versöhnung damit schwieriger.

Will man ja nicht. Aber wie verhindert man das?

Wenn du das sagst, ist der Streit schnell beendet

Das nächste Mal, wenn dein Freund (oder wer auch immer) eine Beschwerde vorbringt, wiederholst du die Kritik einfach – setzt aber drei Worte voraus: "Ich höre dich, wenn du sagst, dass ich mir mehr Zeit für dich nehmen sollte." Oder: "Ich höre dich , wenn du sagst, dass dich meine Schlampigkeit nervt...". "Ich höre dich , wenn du sagst, dass meine Mutter dich auf die Palme treibt."

Im Grunde nimmst du deinem Gegenüber nur die Worte aus dem Mund und wiederholst einfach, dass du die Anklage GEHÖRT hast.

Warum das wirkt : Die meisten echten Streits eskalieren nicht wegen der eigentlichen Ursache, sondern weil sie die Streithähne nicht gehört und damit nicht verstanden fühlen. Durch die Wiederholung der Worte nimmst du nicht nur der Anklage die verletzende Kraft, sondern du zeigst auch, dass du wirklich zuhörst und dir darüber Gedanken machst.

Damit löst sich die Spannung. Und ein ruhiges Klären der Positionen wird möglich.