Ressort
Du befindest dich hier:

Strippen lernen wie ein Profi

von

Nein, frau braucht keinen Astralkörper, um einen sexy Striptease hinzulegen. Auch ohne Wespentaille und Atombusen kann man verführerisch wie ein Profi strippen lernen.


Striptease – so geht er richtig © Bild: Thinkstock

Die passende Musik

"Call Me Maybe" mag dich zwar fröhlich stimmen – für einen Striptease sind solche Pop-Songs aber weniger geeignet. Um die Bewegungen elegant und bestimmt ausführen zu können, braucht man starke Beats – trotzdem darf der Soundtrack nicht zu schnell sein. Ein paar gute Vorschläge: "S&M" von Rihanna, "Dirty Laundry" von Bittersweet, "Crazy" von Aerosmith und – hammersexy! – "I Just Don't Know What To Do With Myself" von den White Stripes. Tipp: Unbedingt das Video ansehen. Supermodel Kate Moss tanzt lasziv an der Stange!