Ressort
Du befindest dich hier:

Kinder von Müttern, die während der Schwangerschaft Nüsse aßen, schnitten in Tests besser ab

Nüsse sind echte Powerpakete, das wussten wir schon immer. Wie eine Studie nun belegt, wirken sie sich sogar positiv für das ungeborene Kind aus.

von

Kinder von Müttern, die während der Schwangerschaft Nüsse aßen, schnitten in Tests besser ab
© iStock

So, und hier die News des Tages: Nüsse verlängern dein Leben! Ja wirklich, denn laut einer Studie hilft der Verzehr von "nur" zehn Gramm Nüssen jeden Tag die durchschnittliche Wahrscheinlichkeit eines vorzeitigen Todes um ganze 23 Prozent zu verringern. Whooop! Und das ist noch nicht alles: Nüsse und Studentenfutter helfen sogar dem ungeborenen Kind, wie eine weitere, kürzlich erschienene Studie ergab. Greifen Schwangere häufig zu Nüssen, schneiden die Kinder später in Tests besser ab. Die Nährstoffbomben sind Hirnnahrung: Neben Proteinen, Vitaminen und Mineralien, enthalten Nüsse auch ungesättigte Fettsäuren. Und von denen nehmen die meisten von uns zu wenig zu sich.

Sind Nüsse Dickmacher?

Lange Zeit galten Nüsse als Dickmacher, doch die Powerpakete enthalten gesunde Fette, die der Körper braucht. Ja, auch viele Kalorien, aber wie Studien zeigen, senken Nüsse das Risiko für Bluthochdruck, Diabetes und Krebs. Wie die Untersuchung des Barcelona Institute of Global Health verriet, profitieren nicht nur Mütter von den Vorteilen der Nährstoffbomben, sondern auch ihre ungeborenen Kinder.

Nüsse sind Hirnnahrung fürs Kind

Wie die Daten der 2.200 untersuchten Mütter mit dazugehörigen Kindern ergaben, sind Nüsse für das Ungeborene besonders im ersten Schwangerschaftsdrittel gesund. Jene Mädchen und Buben, deren Mütter die meisten Nüsse gegessen haben, erzielten bei Tests, in denen die neuropsychologische Entwicklung der Kinder überprüft wurde, die besten Ergebnisse. Man geht davon aus, dass äußere Einflüsse in dieser frühen Phase der Schwangerschaft, besonders gut greifen. Die Kinder wurden im Alter von 18 Monaten, dann noch einmal mit fünf und acht Jahren getestet. Die Mütter, die am meisten Nüsse gegessen hatten, nahmen ca. drei Portionen Nüsse pro Woche zu sich. Schaffbar! Wir stellen uns schon mal eine Schale mit Studentenfutter zurecht. Oder gilt das etwa auch für Nutella?