Ressort
Du befindest dich hier:

"Die längsten Wehen ever": Studentin postet Foto mit Masterarbeit

Wer schon mal eine Uni-Arbeit geschrieben hat, kennt's: Diese Studentin hält ihr "Baby" in der Hand und alle Studierenden fühlen mit ihr.

von

"Die längsten Wehen ever": Studentin postet Foto mit Masterarbeit

Wenn die Abschlussarbeit das Licht der Welt erblickt...

© iStock

Sarah Whelan Curtis – we feel you. Alle, die schon mal monatelang vor einer Uni-Arbeit beziehungsweise dieser langwierigen Geschichte namens MASTERARBEIT gesessen sind, kennen es: Ein tagtäglicher Kampf zwischen Hypothesen, Forschungsergebnissen, die wieder alles durcheinanderwerfen und dem sozialem Umfeld, das ein LEBEN hat UND DU NICHT!

"Die längsten Wehen ever!"

Während manche Freunde inzwischen eine Familie gegründet haben, sitzt du noch immer vor deinem Laptop und versuchst dein Studium mit Müh und Not zu Ende zu bringen. Und wenn es dann doch schließlich vollbracht ist, geht es dir vermutlich so wie Sarah: Du hältst dein "Baby" im Arm und denkst dir nur noch eines – "Die längsten Wehen ever EVER!"

"Die letzten 40 Monate sind die härtesten!"

Und während du für Hochzeits- und Babygeschenke deine letzten Euros ausgeben musst, die dir als StudentIn gerade mal so übrig geblieben sind, bekommst du von den meisten deiner Freunde zur bestandenen Masterprüfung NICHTS. Wir hätten da eine Idee für alle Uni-AbsolventInnen: Grußkarten zum bestandenen Abschluss und fertigen Masterarbeit! "Sie ist da! Fertig und benotet. 176 Seiten lang. 250 Gramm schwer" – sollte da drauf stehen. Vielleicht klappt's ja dann mit der nötigen Anerkennung.

Sarah Whelan Curtis war übrigens über 4 Jahre mit ihrer Dissertation beschäftigt, wie das Portal BoredPanda berichtet. Mittlerweile wurde der Tweet der 26-Jährigen über 65.000 Mal geteilt. "Ugh. Die letzten 40 Monate sind die härtesten", kommentiert ein User.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .