Ressort
Du befindest dich hier:

Der Style von Emma Roberts

Elegant, mädchenhaft, glamourös, verspielt – in den USA gilt Schauspielerin Emma Roberts (die Nichte von Oscar-Preisträgerin Julia) als Mode-Ikone. Wir zeigen, warum.


  • Der Style von Emma Roberts

    Zum Fashion-Event des Jahres, der Met-Gala, erschien Emma Roberts in einer Robe von Diane von Furstenberg.

    Bild 1 von 28 © Getty Images
  • Der Style von Emma Roberts

    Beautiful: Die Haare schlicht zusammengefasst, dazu smokey Eyes.

    Bild 2 von 28 © Getty Images

Mit gerade mal 22 Jahren gilt sie als "the new hot thing" in Hollywood: Jung-Schauspielerin Emma Roberst hat es geschafft, sich aus dem Schatten ihrer übermächtigen Tante, der Oscar-Preisträgerin Julia Roberts, zu lösen.

Dabei hatte diese die Leinwand-Ambitionen ihrer Nichte zunächst mit Argwohn betrachtet. Julia Roberts damals: "Ich weiß, wie brutal die Filmindustrie zu jungen Schauspielerinnen sein kann – das würde ich meiner Nichte gerne ersparen." Trotzdem lud sie die Tochter ihres Bruders Eric (spielt nach Alkohol-Eskapaden nur mehr in B-Movies mit) immer wieder zu Dreharbeiten ans Set.

Mit zehn Jahren debütierte Emma Roberts dann in Ted Demmes Drogen-Film Blow an der Seite von Johnny Depp. Genug, um Blut zu lecken. Vor allem ihre Rolle als pubertätsgeplagter Teenie in der Nickelodeon -Serie Unfabulous machte sie in den USA zum begehrten Covergirl sämtlicher Jugendmagazine - und ließ Emma Roberts zur Mode-Ikone für junge Mädchen in Amerika mutieren.

Ihr unkomplizierter Style – sie mixt vorrangig günstige Teile von Mode-Retailern wie H&M , Topshop oder Asos mit jungen Edel-Labels wie Elizabeth & James oder DSQUARED2 – wird landauf-landab kopiert und in Modemagazinen wie der US-Stilbibel Instyle jubelnd besprochen.

Für das hierzulande wenig bekannte Label Dooney & Bourke arbeitet Emma Roberts auch als Model – ihr zu Ehren wurde sogar eine eigene Tasche, "The Emma Bag" kreiert, die kurz nach dem Launch restlos ausverkauft war. Auch die französische Top-Designerin ließ sich von der hübschen Jung-Mimin inspirieren. Sie widmete ihr 2012 im Rahmen einer Design-Kollaboration mit Vogue Eyewear eine Sonnenbrille namens "Emma".

Thema: Star-Style