Ressort
Du befindest dich hier:

Stylekingdom: Eine Modebloggerin mit Meinung

Ihr Blog gehört zu den etabliertesten Modeseiten der heimischen Onlinewelt: Maria Ratzinger bloggt seit 2007 auf Stylekingdom und nimmt sich darin definitiv kein Blatt vor den Mund. Gott sei dank!

von

Maria Ratzinger - Stylekingdom

Die Bloggerin hinter Stylekingdom: Maria Ratzinger

© Vanessa Payerl

Wenn es so etwas, wie eine graue Eminenz in der heimischen Modeblogosphäre gäbe, dann wäre es wohl Maria Ratzinger, die Bloggerin hinter Stylekingdom. Bereits seit 2007 führt sie ihr Blog und hat sich mittlerweile ihren fixen Platz in der Wiener Modeszene erschrieben.
Auf stylekingdom.com stellt sie jedoch nicht ihre Person oder ihre Looks in den Vordergrund, sondern ihre Meinung zu Trends, Veranstaltungen, Modephänomenen und vielem mehr - und dies in überaus deutlicher, als auch unterhaltsamer Form. Genau so wie unser Interview mit ihr:

WOMAN: Bitte beschreibe dich kurz selbst.
Maria: Die Horror-Frage! Aber ich versuche es: Ich bin 28 Jahre alt und habe 2007 mein Blog aus mehr oder minder Langeweile gestartet. Stylekingdom ist seitdem auch Zentrum meiner Arbeit. Ich liebe es zu schreiben und habe das damit perfekt umsetzen können. Apropos: Bald kommt mein erstes eBook raus, das ich zusammen mit Sandra Konrad von Girls Guide to Blogging geschrieben habe. Es geht darin ums Bloggen und ist ein Ratgeber für alle, die mal einen Durchhänger haben.

WOMAN: Bitte beschreibe dein Blog kurz selbst.
Maria: Mein Blog ist ein Kaleidoskop meiner Meinungen und Wahrnehmungen, das aus den verschiedensten Thematiken der Modewelt besteht. Hier nehme ich mir kein Blatt vor den Mund, schließlich braucht "dieser Lifestyle Kommentar", wenn ich meinem Motto hier treu bleiben möchte.

Foto-Impressionen von Stylekingdom

WOMAN: In welchem Alter hast du begonnen, dich für Mode zu interessieren? Und gab es vielleicht einen bestimmten Anlass dazu?
Maria: Einen bestimmten Anlass gab es nicht. Es war einfach schon immer da. In den verschiedensten Ausprägungen. Spätestens in der Oberstufe habe ich aber dann förmlich in Magazinen "gelebt". Eine Online-Berichterstattung gab es in diesem Sinne ja noch nicht.

WOMAN: Was hat sich in deinem Leben dank deinem Blog verändert?
Maria: So ziemlich alles. Jeder Aspekt meiner heutigen Arbeit verdanke ich meinem Entschluss mit dem Bloggen anzufangen. Das betrifft aber auch den privaten Bereich. Die Wiener Modebloggerinnen und -blogger sind mehr oder minder eine lose Clique, die sich zusammengefunden hat. Daraus sind viele Freundschaften entstanden, für dich ich sehr dankbar bin.

Foto-Impressionen von Stylekingdom

WOMAN: Welche Fashion-Sünden verbergen sich in deinem Kleiderschrank oder zumindest in deiner Erinnerung?
Maria: Ringelstrumpfhosen. Die Latzhosen finde ich bis heute nicht schlimm.

WOMAN: Gibt es aktuell etwas aus den Bereichen Mode oder Beauty, das du unbedingt haben möchtest und vielleicht schon darauf sparst?
Maria: Ich spare eigentlich nicht auf teure Teile, aber im Sale bei Net-a-porter hab ich letztens meine heißgeliebte Chloé gefunden. Da werde ich auch das nächste Mal Ausschau halten, ob mir wieder ein Schätzchen in den Warenkorb hüpft.

Foto-Impressionen von Stylekingdom

WOMAN: Du betreibst ein Blog, Accounts auf Facebook, Instagram... – aber was bevorzugst du davon und warum?
Maria: Das hat ganz unterschiedlich Aspekte. Instagram natürlich, wenn es einen schönen Moment gibt, den ich festhalten möchte, und Twitter hat für mich auch abseits von Mode einen wichtigen Zugang zu Politik. Da ich schon immer Zeitungen aller Arten gelesen habe, ist mir Twitter für den raschen Meinungsaustausch am liebsten. Facebook ist da, weil es da ist. Ich bin in letzter Zeit ziemlich enttäuscht, wie wenige Fans von Seiten Statusmeldungen dieser in den Timelines haben.

WOMAN: Was machst du abseits des virtuellen, also quasi im „realen“ Leben?
Maria: Sehr viel. Ich arbeite in meiner eigenen Agentur Modekabel Media, habe diverse Projekte und studiere nebenbei noch Geschichte. Dazu habe ich journalistische Aufgaben, die ich fast täglich betreue und entwickle PR-Strategien, oder co-organisiere die erste Lifestyle-Bloggerkonferenz Österreichs, das FashionCamp Vienna.

Foto-Impressionen von Stylekingdom

WOMAN: Welche Blogs oder Websites liest du selbst gerne?
Maria: Das ist unterschiedlich und variiert oft. Meine schnellste Newsquelle ist auf jeden Fall seit Jahren Fashionista.com, wobei ich sagen muss, dass mir die Seite nach einer Umstellung auf ein neues Layout nicht mehr sehr gut gefällt. Aber die Inhalte sind immer noch super!

WOMAN: Wenn du dir jede Kooperation aussuchen könntest mit deinem Label nach Wahl – was würdest du gerne machen?
Maria: Da habe ich wirklich überhaupt keine Wünsche oder Vorstellungen. Ich bin vor einem Jahr von der Tourismuswerbung Flandern nach Antwerpen zur 50-Jahr-Feier der Modeakademie eingeladen worden. Das war fantastisch!

WOMAN: Wo soll es hingehen mit deinem Blog?
Maria: Ich habe nach einem längeren Tief, wo ich sehr unzufrieden mit der Entwicklung der Blogosphäre war und das auf meine eigene Arbeit am Blog reflektiert habe, wieder Fahrt aufgenommen und jetzt suche ich mir noch eklektischer meine Themen aus.

Thema: Modeblogs

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.