Ressort
Du befindest dich hier:

Styling-Tipps: Feines Haar

Feines Haar hat nur rund ein Fünftel des Durchmessers von kräftigem Haar. Mit welchen Styling-Tipps frau trotzdem Volumen in die Mähne zaubert.


  • Schauspielerin Diane Kruger legt ihr feines Haar am liebsten in Retro-Wellen.

    Bild 1 von 3 © Getty Images
  • Fein blondierte Strähnchen erzeugen optisch mehr Volumen.

    Bild 2 von 3 © Getty Images

Aufgrund seiner zarten Struktur ist feines besonders empfindlich und benötigt speziell auf den Haartyp abgestimmte Pflege und Styling. Wie kreativ sich feines Haar immer wieder stylen lässt, beweist Schauspielerin Diane Kruger mit Flechtfrisuren oder glamourösen Wellen. Wir verraten, mit welchen ultimativen Tipps man feinem Haar neues Volumen und mehr Stärke verleiht – und welches Styling bei diesem Haartyp angesagt ist.

Pflege für feines Haar

• 1. WASCHEN
Für die Haarwäsche immer Shampoo für feines Haar verwenden. Das Haar sollte niemals mit dem Handtuch trocken gerubbelt werden. Auch gehaltvolle Packungen helfen nicht weiter und nehmen dem Haar die Fülle. Besser eignen sich Spezialprodukte, die mehr Volumen geben, z.B. Volumenshampoos, leichte Sprays mit "Push up"-Effekt oder fett- und alkoholfreie Festiger, die die Haare bündeln.

• 2. FÖHNEN
Die Haare halb trocken föhnen, etwas Schaum in die Spitzen kneten und Haar anschließend in Richtung Spitzen trocken föhnen. Der Ansatz bekommt zusätzlichen Stand, wenn er mit einer Skelettbürste senkrecht vom Kopf weggezogen wird! Die Rundbürste immer im Haar auskühlen lassen. Zum Abschluss noch ein wenig Haarspray aufsprühen und einzelne Passés über eine Rundbürste föhnen - das sorgt für Schwung und somit extra Volumen.

• 3. STYLING
Wichtig bei feinem Haar und der Wahl der passenden Styling-Produkte ist, dass sie das Haar nicht beschweren und ein flexibles Frisieren ermöglichen. Gut geeignet bei diesem Haartyp ist deshalb Haarpuder: Der lässt sich einfach in die Frisur einarbeiten - man erhält Volumen, Halt, eine tolle Struktur, und das Styling wird gleichzeitig fixiert. Feines Haar lädt sich schnell elektrostatisch auf und steht ab. Dieses "Fliegen" kann man durch ein wenig Wachs verhindern. Etwas Wachs in den Handflächen verreiben und kurz über das Deckhaar streichen. Tipp: Das Haar nicht durch Spray zusätzlich beschweren!

• 4. DIE PERFEKTE FRISUR FÜR FEINES HAAR
Der beste Haarschnitt ist ein kinnlanger Bob ( Linktipp: So gelingt der Fake-Bob ), mit Seitenscheitel oder fransig geschnittenem Pony . Der Bob bekommt zusätzliche Fülle, wenn die Haarspitzen stumpf geschnitten werden. Optimal für feines Haar ist das regelmäßige Nachschneiden (ca. alle drei bis vier Wochen!). Dadurch bleiben die Haarspitzen sauber geschlossen und können somit nicht ausfransen oder zu Splissbildung führen. Toll für dünnes Haar sind blondierte oder rotblonde Strähnchen. Nicht nur, dass die Haarfarbe lebendiger und facettenreicher wirkt, das Blondiermittel lässt die Haare auch etwas aufquellen und gibt der Frisur dadurch mehr Fülle.

So gelingt eine Glamour-Frisur à la Diane Kruger

Hochgesteckte Retro-Wellen, wie sie Schauspielerin Diane Kruger gerne trägt, sind ein optimales Styling für feines Haar.

1. Bei dieser Frisur zunächst nur etwas Volumen-Spray in den Ansatz geben und das Haar über Kopf trocken föhnen.

2. Für die Wellen einen Lockenstab mittleren Durchmessers benutzen, anschließend das Haar gut auskühlen lassen, damit nicht gleich wieder alles zusammenfällt. Erst danach vorsichtig durchbürsten.

3. Dann einen Seitenscheitel ziehen und die vorderen Haarpartien - wie bei einer klassischen Banane - jeweils rechts und links nach außen einrollen und mit vielen Klammern feststecken. Für mehr Glanz zum Schluss noch eine klitzekleine Menge Spitzenfluid in die Haarenden geben.

Thema: Haare