Ressort
Du befindest dich hier:

Süße Curls und wilde Wellen bringen Bewegung ins Haar

Lust auf Locken! Süße Curls und wilde Wellen bringen diesen Sommer Bewegung ins Haar. Vom Undone-Look bis zum ladyliken Styling: Wir verraten, wie es funktioniert.

von

Süße Curls und wilde Wellen bringen Bewegung ins Haar
© Thinkstock

GROSSE WELLE.
Unterschiedlich große Curls bringen Schwung.
■ TIPPS: Damit der Look genug „Drama“ bekommt, zuerst Lockenschaum ins feuchte Haar kneten. Dieses wird dann über eine große Rundbürste trockengeföhnt. Danach werden etwa 2 cm breite Strähnen über einen großen Lockenstab gedreht, von den Spitzen nach oben. Ein paar Sekunden halten und wieder rauslassen, so werden die Haare nicht zu stark gelockt. Am Oberkopf beginnen und nach hinten und unten durcharbeiten. Für Extravolumen den Ansatz antoupieren.

VOLLE PRACHT.
Strähne für Strähne zur Lockenmähne.
■ TIPPS: Für den Super-Curly-Look werden die Haare in dünne Strähnen unterteilt. Dann wird jede einzeln zuerst um sich selbst und dann über ein kleines Lockeneisen gedreht. Tipp: Lockenstäbe mit Clip sind ideal, damit lassen sich die Haare besser fixieren. Nach dem Eindrehen zum Abkühlen im eingerollten Zustand mit Klammern am Kopf fixieren. Aufmachen und nur mit den Fingern oder einem grobzinkigen Kamm vorsichtig durchkämmen. Mit einem Volumen-Haarspray fixieren.

ELEGANT GELEGT.
Ausgebürstete Locken in Bestform.
■ TIPPS: Schaumfestiger ins feuchte Haare kneten und locker föhnen. Dieser Style braucht verschiedene Curler für Extravolumen: Seiten- und Nackenpartie auf einen mittelgroßen Lockenstab, ca. 20 mm Durchmesser, drehen. Die Haare am Oberkopf werden seitlich gescheitelt und über einen größeren, ca. 32 mm breiten Stab eingerollt. Danach Locken zum Auskühlen mit Klammern am Kopf fixieren. Sobald sie kalt geworden sind, mit einer flachen Paddle Brush durchbürsten und in Form legen.

WILDE MÄHNE.
Kleine Wellen dank Spezial-Eisen.
■ TIPPS: Wichtigste Regel bei Hitze-Styles: Schutzspray nicht vergessen, sonst schadet das dem Haar enorm! Damit die kleinen Wellen lange halten, muss vor dem Bearbeiten noch Föhnschaum ins Haar. Die so vorbereiteten Haare werden dann vom Ansatz weg bis zu den Spitzen über ein sogenanntes Dreier-Eisen gelegt, das sind drei kleine Lockenstäbe in einem. Vorteil: Es geht nicht nur schneller, die Wellen werden auch besonders gleichmäßig.

Hier finden Sie Haarpflege zum Selbermachen .

Thema: Haare