Ressort
Du befindest dich hier:

Süßes mit Grieß

von

Egal ob als Schmarrn, Pudding oder in der Auflaufform: Grieß schmeckt einfach immer besonders lecker. Das sind die schnellsten und besten Grieß-Rezepte!


Grießflammeri © Bild: Corbis. All Rights Reserved.

Grießflammeri

Zutaten

1 Vanilleschote, 500 ml Milch, 60 g Zucker, 80 g Weichweizengrieß, abgeriebene Schale von 1 Biozitrone, 2 Eier, 4 Blätter weiße Gelatine, 6 EL Zitronensaft, 250 ml Schlagobers

Zubereitung

Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen, dann die Milch mit 40 g Zucker und dem Vanillemark, sowie der Schote aufkochen, aber Achtung: Nicht vergessen die Schote wieder zu entfernen. Dann den Grieß einrühren und 5 Minuten bei milder Hitze unter ständigem Rühren einkochen.
Dann mit einem Schneebesen zügig die Zitronenschale und das Eigelb unter den lauwarmen Grieß rühren und die Masse leicht abkühlen lassen.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Zitronensaft erwärmen und Gelatine dann darin auflösen. Mit dem Schneebesen unter die Grießmasse rühren und alles etwa 30 Minuten kalt stellen.
Schlagobers und Eiweiß mit dem restlichen Zucker getrennt voneinander steif schlagen.
Achtung: Die Quirlen müssen bei beiden Flüssigkeiten sauber sein, sondern wird die Masse nie und nimmer steif!
Nach und nach vorsichtig zuerst die Sahe und dann den Eischnee unter die Grießmasse heben.
Zur Fertigstellung Förmchen (etwa 6 Stück) kalt ausspülen,die Grießmasse hineinfüllen und 6 Stunden, am besten aber über Nacht, zugedeckt kalt stellen.
Nach der Kühlzeit Grießflammeri mit dem Messer vom Rand lösen und auf einen Teller stürzen. Mit Beeren oder Lavendel garnieren.