Ressort
Du befindest dich hier:

Süßes mit Grieß

von

Egal ob als Schmarrn, Pudding oder in der Auflaufform: Grieß schmeckt einfach immer besonders lecker. Das sind die schnellsten und besten Grieß-Rezepte!


Grießschmarrn © Bild: Thinkstock

Grießschmarrn

Zutaten

1 Vanilleschote, 400 ml Milch, 70 g Butter, 1 Msp. gemahlener Zimt, 75 g Hartweizengrieß, 3 Eier, 1 TL fein abgeriebene Zitronenschale, 2 TL Zitronensaft, Prise Salz, 60 g Zucker, 2 EL Staubzucker

Zubereitung

Für den Schmarren die Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Dies wird mit Milch, 45 g Butter und Zimt aufgekocht. Danach den Grieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen und bei milder Hitze 5 Minuten quellen lassen, dabei aber regelmäßig umrühren, damit der Grieß nicht am Boden anbrennt. Die Masse in eine Schüssel füllen.
Eier trennen, Eigelbe, Zitronenschale und den Saft der Zitrone unterrühren. Die Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen, dann den Zucker einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis ein cremig-fester Eischnee entsteht. Dieser wird zum Schluss unter die Grießmasse gehoben.
Die restliche Butter für den Schmarren in einer beschichteten Pfanne zerlassen, dann die Grießmasse hineingeben und bei mittlerer Hitze 3 Minuten backen. Nach dieser Zeit im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 15 Minuten weiterbacken.
Den Schmarren aus dem Ofen nehmen, in große Stücke zupfen und mit 1 EL Staubzucker bestäuben. Den Ofen auf 240 Grad Grill schalten und den Grießschmarrn weitere 2 Minuten in der Ofenmitte backen, bis der Zucker geschmolzen ist.
Wichtig: Da dies sehr schnell geht, sollte man den Schmarrn in dieser Zeit nicht mehr aus den Augen lassen.