Ressort
Du befindest dich hier:

Superfoods? Warum Avocado, Quinoa und Co gar nicht so super sind!

Ja, auch wir lieben Avocados. Aber der Hype um die samtig-grüne Frucht und andere Superfoods wird mittlerweile zu einem echten Problem. Denn Superfoods sind gar nicht so super - im Gegenteil!

von
Kommentare: 0

Superfoods
© iStockphoto.com

Noch vor ein paar Jahren kannte man sie bei uns kaum und heutzutage kommt kein Brunch mehr ohne Avocado aus. Es gibt einen regelrechten Avocado-Hype. Chia-Samen landen in unserem Müsli und zwischendurch naschen wir Goji-Beeren. Denn all diese sogenannten Superfoods sind proppevoll mit wichtigen Nährstoffen und daher landen sie nun regelmäßig auf unserem Teller - beziehungsweise auf Instagram, wo sie noch mehr beworben werden.

Aber das intensive Konsumieren all dieser Lebensmittel ist definitiv gar nicht so super, wie viele denken!

Avocados brauchen beispielsweise beim Anbau extrem viel Wasser und führen so zu Wassermangel in den Anbaugebieten: Ungefähr 1000 Liter pro Kilogramm der Frucht. Oder weil auf einmal alle Quinoa essen wollen, wird dessen Preis in den Herkunftsländern so hoch, dass die Einheimischen sich das dortige Grundnahrungsmittel nicht mehr leisten können. Für den Anbau von Soja und mehr werden große Bereiche des Regenwaldes abgeholzt. Gojibeeren, Chiasamen und Co. hingegen sind häufig mit Pestiziden belastet.

Darüber hinaus werden all diese Superfoods nicht bei uns angebaut, sondern aus der Ferne zu uns geschifft und der Transport geht ebenso massiv auf Kosten unserer Umwelt.

Wie kann ich besser essen?

Beim Kauf von Lebensmitteln ist es daher ideal, darauf achten, woher diese kommen und nach Möglichkeit immer nur Produkte aus der eigenen Region sowie saisonal zu wählen. Und wir sagen nicht, dass du verzichten musst, aber bei jeglichem Konsum gilt: immer in Maßen. Es muss ja wirklich nicht täglich Avocado sein! Auch wenn wir sie selbst wirklich, wirklich gerne essen!

Und das heimische Obst und Gemüse steckt genauso voller wichtiger Vitamine und Mineralstoffe! Bisweilen sogar mehr, da diese unter der Sonne heranreifen und nicht erst in Lagerhallen.

Superfoods

Heimisches Obst ist mindestens genauso gut, wenn nicht besser!

Wer eine Alternative zu Goji-Beeren sucht, wird beispielsweise in der Hagebutte und auch Äpfeln fündig, die ähnliche Nährstoffe aufweisen. Statt Açaí-Beeren kannst du zu Heidelbeeren oder schwarzen Johannisbeeren greifen, die auch fast alle Nährstoffe des fernen Superfoods enthalten. Und wer auf Chia-Samen steht, der wird die gesunden Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sowie Mineral- und Ballaststoffe auch in Leinsamen, Sonnenblumen-, Kürbiskernen und Walnüssen finden.

Mehr dazu erfährst du im folgenden Video:

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .