Ressort
Du befindest dich hier:

Supermodel Naomi Cambpell gab vor Gericht zu, einen Blutdiamanten erhalten zu haben

Das Topmodel Naomi Campbell, 40, hat vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal gegen Liberias Ex-Diktator Charles Taylor, 62, ausgesagt. Die prominente Zeugin gestand nun „Ja, ich habe einen Blutdiamanten erhalten“.


Supermodel Naomi Cambpell gab vor Gericht zu, einen Blutdiamanten erhalten zu haben

Eisern hatte das Supermodel zu diesem Fall geschwiegen – nun gab sie in Den Haag doch zu, Klunker geschenkt bekommen zu haben. „Nach einer Gala in Südafrika brachte mir jemand ein Säckchen schmutzig aussehender Steine ins Hotel, doch ich weiß nicht, woher sie kamen. Es war spät und ich war müde“, so die Aussage von Campbell.

Furchtbare Dinge werden dem ehemaligen Präsidenten von Liberia, Charles Taylor, vorgeworfen, unter anderem grausame Gewalttaten und Handel mir so genannten Blutdiamanten. Die Aussage von Campbell sei gewichtig für den Prozess gegen den Kriegsherrn Taylor. Campbells Diamanten stammen vermutlich aus dem Sortiment des Kriegsverbrechers, mit denen er den Bürgerkrieg in Sierra Leone finanzierte. Das für ihr Zicken-Image bekannte Model zeigte sich diesmal vor dem Gericht sehr zahm, sie war sachlich und kooperativ.

Aus Angst vor dem Diktator hatte sie jahrelang dazu geschwiegen. „Ich möchte mit dieser Sache nichts mehr zu tun haben und mache mir Sorgen um die Sicherheit meiner Familie“, so das Model. Charles Taylor bestreitet die Vorwürfe nach wie vor, ihm droht eine lebenslange Haft.

Redaktion: Sabine Haydu