Ressort
Du befindest dich hier:

Supermodel Naomi Campbell als Zeugin vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag

Supermodel Naomi Campell, 40, steht heute als Zeugin in Den Haag vor Gericht. Vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal muss sie gegen den wegen Kriegsverbrechen angeklagten ehemaligen Präsidenten von Liberia, Charles Taylor aussagen.


Supermodel Naomi Campbell als Zeugin vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag

Wieder einmal steht das Model vor Gericht – aber dieses Mal nicht als Angeklagte, sondern als Zeugin. Der Angeklagte Ex-Präsident Charles Taylor soll ihr vor ein paar Jahren einen Blutdiamanten geschenkt haben. Dieser bestreitet das aber und Campell hat bis dato eisern zu diesem Thema geschwiegen.

Hintergründe
Der Kriegsherr Charles Taylor traf die Schöne 1997 bei einem Dinner, das Nelson Mandela in Südafrika ausrichtete. Taylor war von dem Model so beeindruckt, dass er ihr mittels einem Boten einen Diamanten in ihr Hotelzimmer schicken ließ. Die Frage, die es nun zu klären gibt: War dieser Diamant etwa ein Blutdiamant?

So genannte Blutdiamanten werden in Afrika zur Finanzierung bewaffneter Konflikte illegal verkauft. Die Steine werden meist durch Sklaven- oder Kinderarbeit gewonnen. Taylor soll ein treibender Kriegsherr gewesen sein – ihm werden grausame Menschenrechtsverletzungen, Morde, Terrorisierung der Zivilbevölkerung und Handel mit Blutdiamanten vorgeworfen. Der brutale Kriegsherr erklärte sich aber in allen Anklagepunkten für unschuldig. Campell könnte aber mit ihrer Aussage einen wesentlichen Beitrag zur Verurteilung von Taylor beitragen.

Redaktion: Sabine Haydu