Ressort
Du befindest dich hier:

Swatch launcht sein neues Uhrenmodell, mit dem im Handumdrehen Zahlungen getätigt werden können

Bargeldloses Bezahlen ist mittlerweile in aller Munde. Ab sofort klappt das aber auch mit einer speziellen Uhr – und das im Notfall auch dann, wenn die Batterie leer ist...

von

Swatch launcht sein neues Uhrenmodell, mit dem im Handumdrehen Zahlungen getätigt werden können
© Swatch

In der Tech-Branche gibt es ja mittlerweile so gut wie nichts, das es nicht gibt: Mit Apple Pay kann man gemütlich von überall auf der Welt mit seinem mobilen Endgerät bezahlen, es gibt Uhren, die einem die neuesten Benachrichtigungen direkt aufs Handgelenk transportieren und dann gibt es da ab heute auch noch die SwatchPAY!, mit der uns bargeldloses Bezahlen noch ein bisserl leichter gemacht wird.

Stellen wir uns folgendes Szenario vor: Nach dem ersten Schneefall heißt’s „Aufi aufn Berg“! Damit einher geht die große Kunst des zizerlweisen Verstauens von Handy, Autoschlüssel und Geld. Und weil Schibekleidung eben genau aus diesem Grund mit gefühlt hunderten von kleinen Tascherln versehen ist, findet man, endlich auf der Hütte angekommen, meistens auch nach langem Gesuche und mindestens drei bis fünf Schweißausbrüchen ob der dicken Gewandschichten genau dieses verdammte Tascherl nicht, in dem die gute alte Marie sorgfältig verstaut wurde. Horror! Da kann es dann schon mal von Vorteil sein, wenn die Rechnung mittels Handgelenk beglichen werden kann.

Hoch die Hände, äh, Hand!

Was man dafür braucht? In erster Linie die Uhr selbst, die man zu einem Preis von € 75 direkt im Swatch-Shop (online nicht verfügbar) kaufen kann und die es derzeit in sechs verschiedenen Ausführungen gibt. In dieser ist ein NFC-Funkchip direkt unter dem Ziffernblatt eingearbeitet, der das bargeldlose Bezahlen ermöglicht. Außerdem braucht man dazu ein Handy und eine App. Klingt doch bis jetzt super easy, oder?

Um nicht im Vorfeld an der Installation zu verzweifeln, wird der neue Zahlungshelfer direkt im Shop aktiviert, wodurch die Uhr mit einer Zahlungs-App verknüpft wird. Erst dann kann die Uhr auch zum Bezahlen verwendet werden. Dafür braucht man die kostenlose App boon., über die letztendlich eine virtuelle Prepaid-Mastercard erstellt wird. Danach wird eine zweite App, SwatchPAY!, installiert, auch hier ein Account eingerichtet und die zuvor erstellte virtuelle Mastercard als Zahlungsmittel hinterlegt.

Auf diese virtuelle Karte kann dann ein Guthaben von bis zu € 250 geladen werden – egal, welcher Hausbank man sein Vertrauen schenkt. Dieses Guthaben ist für einen Zeitraum von einem Monat angesetzt. Sollte der Rahmen zu niedrig sein, besteht immer noch die Möglichkeit, auf boon.+ upzugraden (ebenfalls kostenlos) und den Einkaufsrahmen auf bis zu € 5.000 zu erhöhen.

Safety first!

Damit beim bargeldlosen Bezahlen via Handgelenk auch wirklich nix schiefgehen kann, wurde im Vorfeld ausführlich an der Sicherheit dieser neuen Methode getüftelt:

  • Auf der Uhr selbst werden keine persönlichen Daten gespeichert oder über diese in irgendeiner Form übertragen.
  • Bei Verlust oder Diebstahl kann die Zahlfunktion mit nur einem Knopfdruck in der boon.-App deaktiviert werden.
  • Ein monatliches Guthaben bis zu € 250 sorgt dafür, dass die Ausgaben überschaubar bleiben und es bei der Abrechnung zu keiner bösen Überraschung kommt
  • Abbuchungen können erst bei einem Abstand von zwei Millimetern durchgeführt werden.
  • Bei einem Einkauf über € 25 ist eine Pin-Eingabe erforderlich, um den/die KarteninhaberIn vor missbräuchlicher Nutzung zu schützen.

Der große Vorteil, den die SwatchPAY! gegenüber dem Bezahlen mit dem Smartphone hat ist, dass die Zahlungsfunktion auch bei leerer Batterie der Uhr noch funktioniert. Wie alle anderen Swatch-Modelle auch, ist sie bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserwasserfest – auf diese Eigenschaft müssen wir bei unserem Handy wohl auch noch ein bisserl warten...

Wer sich jetzt denkt „diese Uhr brauche ich auch“: Sie ist ab jetzt in allen Swatch-Filialen Österreichs erhältlich!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .