Ressort
Du befindest dich hier:

Teenager wird blind und taub, weil er jahrelang nur Pommes, Weißbrot und Schinken aß

Weil sich ein Junge aus England jahrelang extrem einseitig ernährte, ist er nun blind und taub. Die Mangelernährung hatte eine irreparable Schädigung zur Folge.

von

Teenager wird blind und taub, weil er jahrelang nur Pommes, Weißbrot und Schinken aß
© iStock

Iss dein Gemüse! Diesen Satz versuchen die meisten Eltern ihren Kindern einzuprägen und diese damit dazu zu bringen wichtige Vitamine und Nährstoffe zu sich zu nehmen, die jeder Mensch so dringend braucht, um gesund zu bleiben. Aber vielleicht müssen Mamas und Papas das Repertoire ihrer Horrorgeschichten - was alles passiert, wenn man nicht brav folgt - um die folgende, tatsächlich wahre erweitern: Die Geschichte eines kleinen Jungens, der blind und taub wurde, nachdem er immer nur Würstel, Pommes und Chips gegessen hatte.

Was Ernährungsmangel bei Kindern und Teenagern bewirken kann

Die britische Zeitung "The Independent" berichtete über den mittlerweile 19-jährigen Teenager aus Bristol, der unter anderem an einem schwer beschädigten Sehnerv leidet, nachdem er seit dem Alter von 7 Jahren jedes gesunde Essen verweigert hatte.

Seine Mutter gab an, sie habe das Problem das erste Mal bemerkt, als er mit dem unberührten Jausenpackerl von der Schule nach Hause gekommen war: "Ich habe ihm Sandwiches gemacht und einen Apfel oder eine andere Frucht dazu gelegt und er wollte nichts davon essen. Auch seine Lehrer waren besorgt." Stattdessen ernährte sich ihr Sohn einzig von Pommes, Chips, Würstchen, Schinkenwurst und Weißbrot.

Man würde annehmen, dass jemand, der oder die nur Frittiertes und verarbeitetes Fleisch zu sich nimmt, massiv zunehmen und es somit frühe Warnsignale geben würde. Aber dem war nicht so, wie seine Mutter angab: „Er war schon immer dünn, also hatten wir keine Gewichtsbedenken. Man hört die ganze Zeit von Junk Food und Fettleibigkeit - aber er war so dünn wie eine Bohnenstange."

Der Teenager, bei dem eine „vermeidende/restriktive Essstörung“ diagnostiziert wurde, bei der die Betroffenen nur ganz bestimmte Nahrungsmittel tolerieren, ist jetzt irreversibel blind und taub. Die mangelnde Ernährung beschädigte seinen Sehnerv so schwer, dass seine behandelnden Ärztinnen und Ärzte nichts mehr tun können, um ihm erneut das Sehen zu ermöglichen. Dr. Denize Atan, die sich um den Teenager gekümmert hat, gab an, er esse immer noch größtenteils das gleiche Essen - obwohl sich seine Ernährung durch Vitaminergänzungen verbessert habe.

„Er hat kein soziales Leben, keine Freunde. Nach dem Schulabschluss besuchte er das College, um einen IT-Kurs zu belegen, musste ihn jedoch aufgeben, weil er nichts sehen oder hören konnte “, so seine Mutter.

Thema: Ernährung

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .