Ressort
Du befindest dich hier:

Teenager spart 2 Jahre, um Freund elektrischen Rollstuhl zu kaufen

Ziemlich beste Freunde: Ein Highschool-Schüler aus den USA arbeitete 2 Jahre Teilzeit und sparte Geld für den elektrischen Rollstuhl seines besten Freundes.


Teenager spart 2 Jahre, um Freund elektrischen Rollstuhl zu kaufen
© iStock

Die gute Tat des Tages: Die meisten Teenager geben ihr Geld für Handy, Gaming-Equipment, Klamotten oder Partys aus. Nicht so der der Highschool-Schüler Tanner aus den USA, der seinen besten Freund Brandon einen Traum erfüllte: Er sparte solange, bis er seinen Kumpel, der im Rollstuhl sitzt, das Leben mit einem elektrischen Rollstuhl erleichtern konnte. Wie mehrere US-Medien berichten, stellte Brandons Standard-Rollstuhl den Jungen vor einige Herausforderungen: "Meine Arme wurden sehr schnell müde", erzählte Brandon dem Nachrichtensender CBS. Sein bester Freund kratzte innerhalb von 2 Jahren jeden Cent zusammen und überraschte ihn schließlich mit dem elektrischen Rollstuhl.

Schüler arbeitete in Automechaniker-Shop

Als dieser dann vor allen Mitschülerinnen und -schülern von Tanner überrascht wurde, habe er "einfach nur geweint". Er habe nicht glauben können, dass ihn sein Sandkasten-Freund diesen Traum erfüllen konnte. Wie Tanners Mutter gegenüber CNN berichtete, soll ihr Sohn in einem Automechaniker-Shop gearbeitet haben, um das Geld für den elektrischen Rollstuhl aufbringen zu können. "Ich hatte einfach das Gefühl, es tun zu müssen. Brandon war immer für mich da", begründete der Schüler seine selbstlose Tat. Hut ab!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .