Ressort
Du befindest dich hier:

Teil 1: Wir verraten Tipps & Tricks, wie Sie trotz Punsch & Co. Kalorienfallen vermeiden

Die kulinarischen Versuchungen in der Vorweihnachtszeit sind groß! WOMAN verrät, wie Sie trotzdem Kalorien sparen können.


Teil 1: Wir verraten Tipps & Tricks, wie Sie trotz Punsch & Co. Kalorienfallen vermeiden
© Thinkstock

Duftender Lebkuchen, wärmender Punsch und würzige Kartoffelpuffer: In der Vorweihnachtszeit lauern an jeder Ecke unzählige Versuchungen – und leider auch Kalorien ohne Ende. WOMAN verrät daher die besten Tipps und Tricks, wie Sie trotz Punsch & Co. Kalorienfallen souverän umgehen und dadurch auch in der kulinarisch wohl verführerischten Jahreszeit am Diät-Ball bleiben.

Maroni oder Kartoffeln?
Geht es rein nach Kalorien, greifen Sie lieber zu den Kartoffeln – 100 g liefern 71 Kalorien, 100 g Maroni hingegen 173. Sind Sie eine Genießerin, ist aber aber auch ab und zu eine Portion Maroni kein Problem – sie liefern nämlich Fett aus Fettsäuren pflanzlichen Ursprungs, und davon braucht der Körper im Winter ausreichend.

Punschen ohne Kalorien.
Alkohol hemmt die Fettverbrennung und liefert eine große Portion an "leeren" Kalorien. Zwar braucht der Mensch, wenn es draußen kalt wird, Warmes, aber nicht durch Alkohol. 1/4 Punsch hat 298, 1/4 Glühwein 261 Kalorien. Bevorzugen Sie eine Tasse Tee mit Zitrone und Süßstoff – hat lediglich 1 Kalorie, mit Zucker 22.

Nicht hungrig fortgehen.
Sollte ein Besuch am Punschstand geplant sein, essen Sie vorher unbedingt etwas. Denn dem Alkoholgenuss folgt meistens der große Hunger – und am Punschstand gibt es nun mal nur Schmalzbrote & Co.

Schokofrüchte genießen.
Bauernkrapfen, Lebkuchen und Zuckerwatte sind zwar verführerisch, haben aber eine Menge Kalorien. Bevorzugen Sie die fettärmere und vitaminreichere Variante, und greifen Sie besser zu Schokofrüchten – allerdings in dunkler Schokolade! Schmecken auch süß, haben aber viel weniger Kalorien.