Ressort
Du befindest dich hier:

Teil 4: Countdown zum Schulbeginn - WOMAN hat die besten Tipps für den Schulanfang

Liebe Eltern – der Countdown läuft: In wenigen Tagen ist es wieder soweit und das neue Schuljahr beginnt. Es ist nun an der Zeit, sich ein paar Gedanken über den richtigen Schulstart zu machen. Für viele Taferlklassler beginnt nun der Ernst des Lebens – der allererste Schultag! Neue Eindrücke, aber auch Erwartungen und Aufgaben kommen nun auf Ihren kleinen Schulanfänger zu. Der Alltag wird sich im Vergleich zur Kindergartenzeit ändern. Daher braucht Ihr Nachwuchs gerade jetzt das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Ihre Geduld sowie Ihr Verständnis ist nun gefragt!


Teil 4: Countdown zum Schulbeginn - WOMAN hat die besten Tipps für den Schulanfang

Für viele Taferlklassler ist es nun soweit: Die Schulzeit beginnt und mit ihr bricht eine neue und spannende Zeit an. Viele Veränderungen wird es nun im Leben des Neo-ABC-Schützen geben – eine neue Umgebung, neue Freunde und eine Lehrerin oder einen Lehrer. Dabei handelt es sich zweifelsohne um eine einschneidende Veränderung im Leben Ihres Kindes. Als Elternteil liegt es nun an Ihnen, Ihren Sprössling richtig auf den neuen Lebensabschnitt vorzubereiten und dem Kind den neuen Einstig zu erleichtern.

Tipps für Eltern von Taferlklassler
Mit dem Übertritt von Kindergarten in die Schule werden sich nun eine Menge Dinge ändern. Ein komplett neuer Tagesrhythmus wird nun Ihr Leben bestimmen.

• Kommunikation: Nehmen Sie sich Zeit und reden Sie mit Ihrem Sprössling über den Schulanfang und die neuen Aufgaben Geben Sie Ihrem ABC-Schützen die Möglichkeit über Ängste, Sorgen und Erwartungen der neuen Herausforderungen zu sprechen. Gleichzeitig sollten Ängste verringert und Vorfreude aufgebaut werden.

• Vorbereiten: Bereiten Sie Ihren Nachwuchs auf die neue Situation vor. Stimmen Sie Ihren Spross schon ein paar Tage vor Schulbeginn auf die Schule ein, indem Sie bei ihm/ihr die Vorfreude wecken. Stellen Sie das Thema Lernen so positiv wie möglich dar. Betonen Sie auch wie toll es ist, jetzt neue Mitmenschen kennenzulernen und neue Aufgaben zu meistern.

• Vorfreude wecken: Wecken Sie die Vorfreude auf Schule, indem Sie gemeinsam Schulutensilien besorgen – also die Schultasche, Schreibsachen, ... usw.

• Vorlesen: Ihr Kind steht nun vor neuen Herausforderungen sich an einen Lernplan zu halten. Unterstützen Sie Ihren Nachwuchs, indem Sie Ihrem Kind möglichst oft vorlesen. Das fördert die Kreativität, die Sprachfähigkeit und macht Lust und Laune zum Selberlesen.

• Soziale Kompetenz: Lassen Sie Ihr Kind so oft wie möglich mit anderen Kindern spielen. Dabei erwerben sie grundlegende und soziale Erfahrungen. Anpassungsvermögen, Hilfsbereitschaft und Durchsetzungsvermögen wird Ihr Nachwuchs in der Schule brauchen!

• Eigenständigkeit fördern: Das Schulkind in spe muss sich nun um viele Sachen selbst kümmern – also Hausübungen machen, Lernen für Tests, ... usw. Fangen Sie daher schon an, die Eigenständigkeit des Sprösslings zu fördern, indem Sie den Nachwuchs einige kleine Aufgaben anvertrauen. Aufgaben wie beispielsweise den Müll raus tragen, Kinderzimmer aufräumen, ... usw. Loben nicht vergessen!

• Schulweg: Beim gemeinsamen Üben des Schulwegs, schauen Sie, wenn möglich öfters mal in die Schule hinein um den kleinen Schulanfänger an die neue Umgebung zu gewöhnen.

• Die erste Lehrerin: Die Volksschule sowie die erste Lehrerin sind prägend. Jeder von uns kann sich mit Sicherheit noch daran erinnern! Fördern Sie daher von Anfang an eine gute Beziehung zwischen Lehrkörper, Ihrem Kind und natürlich Ihnen. Suchen Sie von Anfang an und in regelmäßigen Abständen den Kontakt mit dem Pädagogen.

• Schulalltag: Da der Übergang in die Schule nicht nur eine große Veränderung für Kinder ist, sondern auch für die Eltern – hier ein guter Tipp für Sie als Elternteil: Es ist wichtig für einen ruhigen und entspannten Tagesablauf zu sorgen. Lassen Sie keine Hektik aufkommen, sondern frühstücken sie gemütlich zusammen – auch wenn man dafür vielleicht etwas früher aufstehen muss. Ermöglichen Sie damit Ihrem Kind und Ihnen selber einen guten Start in den Tag und einen relaxten Schulalltag.

Redaktion: Sabine Haydu

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .