Ressort
Du befindest dich hier:

Good News des Tages: Tequila ist gesund für unsere Knochen

Lasst uns anstoßen! Den Party-Kater können wir endlich mit einem Gesundheitsaspekt rechtfertigen: Tequila soll laut Wissenschaft gut für die Knochen sein.

von

Tequila
© iStock

Wahrscheinlich musste jede von uns schon einmal die grausamen Nachwirkungen von Tequila am eigenen Leib erfahren. Fast jede musste schon einmal durch das Prozedere, das mit dem ein oder anderen Stamperl zu viel einhergeht. Tequila ist tückisch: Man glaubt, man verträgt noch einen Shot und schließlich fährt der ganze Alkohol auf einmal ins Blut. Don't try this at home – können wir nur all jenen empfehlen, die noch nicht durch diese Tortur mussten. Aber Tequila wird nicht nur pur getrunken (Gott sei Dank), sondern ist eine wichtige Zutat für leckere Cocktails, beispielsweise für Margaritas. Für alle Cocktail-Liebhaberinnen unter euch gibt es gute Nachrichten: Laut Wissenschaft ist Tequila sogar gut für die Knochen! Der soll nämlich dabei helfen, die Knochensubstanz aufzubauen, glauben die Forscherinnen und Forscher. Dafür verantwortlich seien die Stoffe einer Pflanze, die zur Herstellung von Tequila verwendet wird – die blaue Agave.

Der Extrakt der blauen Agave – auch Agave Tequilana genannt, die der Tequila seinen Namen verdankt – soll dabei helfen deutlich mehr Proteine zum Knochenaufbau anzureichern. Fun Fact: Die Studie wurde in Mexiko durchgeführt, dem Land, das Tequila als Nationalgetränk auf seine Fahnen schreibt. Die Untersuchungen des "Center for Research and Advanced Studies" in Mexiko zeigten, dass gewisse Substanzen im Tequila dabei helfen, die Mineralstoffe Calcium und Magnesium im Körper besser zu absorbieren. Die schlechte Nachricht: Alkohol ist noch immer ungesund. Naja, zumindest können wir mit unserem Wissen bei der nächsten Party angeben!

Das könnte dich auch interessieren: Tequila: DAS Abnehmwunder schlechthin?