Ressort
Du befindest dich hier:

Im Test: Chanel Fracas

Warmes Pink mit einem Hauch Goldschimmer. Beauty-Bloggerin Sophie Burian (thelipstick.net) hat den neuen "Fracas"-Nagellack von Chanel für euch getestet.

von

Chanel Fracas Nail Varnish.

Fantastische Farbe, kurze Haltbarkeit: Der Chanel Fracas.

© PR

Lange genug habe ich nun diesen Winter mitgemacht. Zeit für eine Rebellion. Da kam mir die Kollektion „Printemps Percieux“ von Chanel gerade recht. Wenn ich auch leider nicht das Wetter ändern kann, kann ich mir wenigstens den Frühling auf die Nägel zaubern. „Fracas # 571“ soll es werden. Warmes Pink mit einem Hauch Goldschimmer.

1

Der erste Anstrich: Schon nach dem ersten Strich mit dem praktisch-breitem Pinsel sieht man die tolle Farbe. Kreisch, endlich Frühling! Was Chanel wie fast kein anderer kann: tolle Farben mischen. Knallig, dennoch elegant. Trockenzeit extrem schnell. Auch die Deckkraft ist phänomenal zu bewerten. Darüber hinaus fällt bei dem Lack auf, dass trotz dünner Konsistenz eine sehr starke Pigmentierung gewählt wurde. Die erste Schicht deckt bereits fast perfekt.

2

Auf den zweiten Blick: Den Goldschimmer nehme ich gar nicht wahr. Die Farbe geht für mich eher in ein kräftiges Koralle. So sehr ich die Farbe auch liebe, die Haltbarkeit ist ohne Helfer wie Unter- und Überlack leider relativ kurz. Wenn wir ehrlich sind: nichts Neues. Denn ein Chanel -Lack wird meist nicht wegen der Haltbarkeit gekauft, sondern weil er mittlerweile ein tolles Accessoire darstellt. Oder?

3

Mein Fazit: Die Farbwahl ist wie immer fantastisch, die Haltbarkeit hat leider ihre Halbwertszeit. Ich fühle mich trotzdem ein klein wenig frühlingshafter. Und sind wir nicht alle ein wenig Coco?

4

Das Unangenehme zum Schluss: Was kostet so ein frühlingshafter Anstrich von Chanel ? Starke € 24,00 für einen Lack (unverbindliche Preisempfehlung).

Thema: Nägel