Ressort
Du befindest dich hier:

Test: Ich habe meine Füße in Mundspülung gebadet

Babyweiche Füße in nur 10 Minuten: Für dieses Traumziel habe ich meine Füße mit Mundspülung übergossen. Ob es geholfen hat? Das zeigt unser Test!

von

Weiche Füße durch Mundspülung
© iStockphoto.com

Füße empfinden ja viele als besonders hässlichen Körperteil und nicht nur an anderen Menschen, sondern auch an sich selbst. Deswegen möchte ich gleich eine Warnung an den Anfang stellen: In diesem Artikel werden Bilder von Füßen zu sehen sein, die nicht bei einer professionellen Pediküre waren. Gut, bei den Hobbits könnte ich mich noch nicht einschleichen, ohne bemerkt zu werden. Aber was Hornhaut anbelangt, kann mir niemand etwas vormachen.

Meine Hornhaut ist ein Running-Gag meiner Familie. Immer wenn ein neues Produkt rauskommt, das mit Diamantreibe, Stahlklinge oder sonstige Art und Weise die tote Haut komplett abrubbeln soll, kommt ein Spruch à la „Für deine Füße sind selbst Diamanten zu schwach!“. Aber das ist schon okay so, schließlich ist Schönheit im Bereich der Fußsohlen nicht die Essenz, die ein glückliches Leben ausmacht. Von einer anderen Seite betrachtet habe ich sogar Glück, weil meine Füße wirklich die perfekten Probanden für allerhand Behandlungen und DIYs sind.

Mittlerweile reizen mich nicht mehr wahnsinnig viele Ideen, weil sie sich häufig ähneln, aber die Sache mit der Mundspülung hat mich stutzig gemacht. Warum soll ausgerechnet diese (oftmals) blaue Flüssigkeit Wunder bewirken? Dazu muss man sagen, dass es sich bei Anleitungen im Internet immer um eine bestimmte, allseits bekannte Marke von Mundspülungen handelt. Der Konsens, warum genau jenes Produkt genommen wird, liegt einerseits wahrscheinlich an der Popularität der Marke, andererseits soll sie vor allem durch die enthaltenen ätherischen Öle und Ethanol hervorstechen.

Test: Mundspülung für weiche Füße:

Mit ein bisschen Recherche lässt sich aber herausfinden, dass auch andere, bei uns erhältliche Spülungen ätherische Öle enthalten und antibakterielle Wirkung aufweisen. Im Endeffekt ist das Rezept dann sehr einfach: Ein Becher Mundspülung, 1 Becher Essig und warmes Wasser. Alles schön verrühren, Füße rein, fertig.

Test: Mundspülung für die Füße

Dabei soll das Ethanol desinfizierend, die ätherischen Öle entspannend und der Essig als klassischer Hornhautentferner wirken. Alles in allem scheinbar eine Wundertinktur – mit etwas komischem Duft. Ja, die Mundspülung und der Essig kämpfen förmlich darum, die erste Geige im Riechkolben spielen zu dürfen und das ist nicht so angenehm. Die Füße werden 10 Minuten eingeweicht und es empfiehlt sich, sie nachher mit einem Schwamm zu rubbeln, da die Hornhaut laut Internet „einfach abfällt“.

Test: Mundspülung für die Füße

Außerdem soll man nicht zu heißes Wasser verwenden, aber ich wünschte ich hätte es getan, denn wenn man kein fancy Fußbad-Gerät hat, sondern eine Plastikkiste benutzt, dann kühlt die Mixtur viel zu schnell aus. Nach 10 Minuten habe ich meine Füße gründlich mit dem Schwamm bearbeitet, aber während ich rubbelte merkte ich schon, dass sich nichts geändert hat. Ja, die Füße fühlten sich vom Einweichen sehr sanft an, aber schon nach kurzer Zeit schrammte meine Hornhaut an der Socke entlang. Kann natürlich sein, dass man die Kur öfters machen muss, aber irgendwie bin ich nicht ganz überzeugt. Hornhaut 1 : Mundspülung 0.

Test: Mundspülung für die Füße

Auch auf YouTube wurde mit Mundspülungen um die Füße experimentiert:

Thema: WOMAN testet