Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN testet: Grauer Haaransatz-Spray L'Oréal Magic Retouch

Wer einmal mit dem Haarefärben beginnt, die kann regelmäßige Besuche beim Friseur des Vertrauens fix einplanen. Denn sonst zeigt sich nach kurzer Zeit ein unschöner Ansatz in Grau oder der früheren Farbe. Aber mit L'Oréal Magic Retouch soll dieser innerhalb von Sekunden verschwinden.

von

Ansatz-Test L'Oreal Magic Retouch
© iStockphoto.com

Werbung wirkt - manchmal zumindest. Als ich Eva Longoria im TV sah, wie sie sich für den Pizzalieferanten in Sekunden ihren grauen Ansatz wegsprayte, da wusste ich - das will ich auch! Pizza und Spray!

Zweiteres läuft unter dem Namen Magic Retouch von L'Oréal und ist ein Sofort-Ansatz-Kaschierspray, das innerhalb von nur 3 Sekunden graue Haare verschwinden lassen soll. So kann die Zeit bis zum nächsten Friseurbesuch überbrückt werden, ohne dass die Mitmenschen mitbekommen, dass sich frecherweise doch schon das eine oder andere weiße Haupthaar eingeschlichen hat.

Das verspricht das Produkt: "Der facettenreiche Pigmentenmix passt sich harmonisch den Haarlängen an und kann täglich zwischen zwei Colorationen verwendet werden. Dabei ist es wetter-, schweiß- und styling-fest und hält bis zur nächsten Haarwäsche."

Zu haben ist es in den Farben "Blond bis Mittelblond", "Dunkelblond bis Hellbraun", "Braun bis Mittelbraun" und "Dunkelbraun bis Schwarzbraun" um jeweils 7,95 €. Am Deckel zu sehen ist jeweils die Haarfarbe zur Orientierung und dementsprechend wähle ich für mich den zweithellsten Ton.

Tja, das ging nur leider ziemlich daneben. Ein Testsprühstoß landet in der weißen Waschmuschel und ich wundere mich bereits über das dunkelbraune, fast schwarz wirkende Pulver, das mit ein bisserl Wasser und Wischen definitiv nicht vom Porzellan zu entfernen ist. Damit wäre die Wetterfestigkeit schon einmal bestätigt.

Aber ich bleibe optimistisch und spraye das Produkt laut Anleitung auf die "zu behandelnde" Zone. Zugegebenermaßen wirkt das Produkt am Haar nicht gar so dunkel, der Farbunterschied ist jedoch zur sonstigen Farbe klar erkennbar und eindeutig dunkler als auch auf der Abbildung der Dose.

Ansatz-Test L'Oreal Magic Retouch
Zum Vergleich: Die Farbe auf der Verpackung, meine Haarfarbe sowie der braune Spray-Scheitel.


Graue Haare sind jedoch tatsächlich keine mehr zu entdecken. Und hartnäckig ist die Farbe ebenso: Weder einem leichten Regenguss, einer Trainingseinheit, noch ordentlichem Bürsten kann dem Produkt etwas anhaben. Jetzt sollte nur die Helligkeit noch der Angabe auf der Verpackung entsprechen...

L'Oreal Magic Retouch Test
Thema: Haare