Ressort
Du befindest dich hier:

The OA: Wird das die gruseligste Netflix-Serie ever?

Am 16. Dezember startet "The OA" neu auf Netflix. Die Mystery-Serie um ein verschollenes Mädchen, das plötzlich wieder auftaucht, hat das Zeug zum Hype.


The OA: Wird das die gruseligste Netflix-Serie ever?
© Netflix

Winter – ja, das ist genau die Zeit, um gepflegt dem Bingewatching zu verfallen. Wie prima, dass unser Lieblings-Streamingdienst Netflix am 16. Dezember mit "The OA" eine Miniserie veröffentlicht, die bereits jetzt als die gruseligste und unheimlichste aller Zeiten verrufen ist. YEAH, das klingt GENAU nach unserem Programm (wobei wir ja auch für The Crown, das genaue Gegenprogramm, zu haben waren, aber gut: andere Geschichte....)

Worum geht es in "THE OA"?

Sieben Jahre nachdem Prairie Johnson (Darstellerin: Brit Marling) im Kindesalter verschwunden ist, taucht sie plötzlich wieder auf. Einst blind, kann die junge Frau nun auf wundersame Weise wieder sehen. Doch sie wird von sonderbaren, beunruhigenden Erinnerungen geplagt.... Was jedoch genau in den Jahren ihres Verschwindens geschah, ist noch nicht bekannt. Dennoch jubeln Kritiker schon, dass die 8-teilige Mysterie-Serie das Genre neu erfinden könnte.

Seht hier den ersten Trailer zu "THE OA":

Was muss man über "THE OA" wissen?

Die Drehbücher zur Serie schrieben Hauptdarstellerin Brit Marling und Zal Batmanglij, der auch bei allen acht Folgen die Regie übernahm. Mitverantwortlich für die Produktion ist Plan B, die Produktionsfirma von Brad Pitt.

Und: es gibt in der Serie ein Wiedersehen mit alten Bekannten. So sind Emory Cohen (Tony Fiorello in Brooklyn ), Scott Wilson (Hershel Greene in The Walking Dead ) und Jason Isaacs (Lucius Malfoy in Harry Potter) mit an Bord.

Thema: Kino & TV

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .