Ressort
Du befindest dich hier:

Das ist derzeit DER Tinder-Foto-Trend

Ich habe mich nach langem Hin und Her wieder einmal dazu entschlossen, Tinder auszuprobieren. Und dabei ist mir folgender Trend in der Männerwelt aufgefallen. Außerdem gibt es ein persönliches Tinder-Fazit von mir gleich mit dazu.

von

warum ich wieder tinder habe
© Photo by istockphoto.com

Eigentlich gehöre ich zu den Urgesteinen in Sachen Tinder . Ich habe es bereits, als die App zum ersten Mal "bekannt" wurde, getestet. Mein Fazit damals - die Männer wollen eine schnelle Nummer, weil es (so fand ich) immer noch billiger ist, als ins Puff zu gehen. Klingt hart, war aber tatsächlich so. Mit den Jungs, mit denen ich mich getroffen habe, war es jedenfalls so. Ausnahmen bestätigen die Regel - keine Frage - aber wenn man sich auf 10 Tinder-Dates einlässt und dann der Mann davon ausgeht, dass du mit ihm heimgehst, nur weil er dir dein Abendessen oder deine Cocktails spendiert hat, dann tendiert man dazu, es zu verallgemeinern. An dieser Stelle erwähne ich erst gar nicht die vielen Nachrichten jener "Machos", die schon bei der ersten Tinder-Nachricht mit Dirty-Talk anfangen wollten. Gut, dass man auch im Nachhinein noch Jungs löschen kann. Oder bin ich seltsam, dass ich mir ein "Hallo, wie geht's" erwarte, aber ein "Na, was hast du an?" bekomme?

Ich habe nach langer Pause und diversen persönlichen Ups and Downs Tinder wieder einmal eine Chance gegeben und die App auf meinem Handy installiert. Der Grund, warum ich mich so lange geweigert habe, war, dass ich einfach nicht über diese unpersönliche und oberflächliche Art und Weise einen Typen kennenlernen will. Und - um ehrlich zu sein - will ich auch nicht, dass die männlichen Bekannten von mir, die man einem nun mal bei der App auch unterkommen, sehen, dass ich offenbar "so sehr auf der Suche bin". Denn ja, das bin ich.

Trend

Was mir jedenfalls aufgefallen ist und was derzeit DER Trend schlechthin ist, wenn man sich zahlreiche Männerprofile ansieht: Fotos von den Jungs mit ihren Hunden. Warum? Weil Hunde nun mal bei der Frauenwelt gut ankommen und weil ein Hund für Treue und Liebe steht. Jaja, nice try Jungs!

tinder mann hund

Tinder-Fazit

Mein Fazit: Ich habe die App wieder gelöscht, denn ich muss einen Mann hören, riechen und live sehen, um zu wissen, ob ich ihn interessant finde oder nicht. Da reicht nicht ein Bild - egal ob mit Hund oder ohne. Außerdem - und das wissen alle, die DEN Snapchatfilter kennen - entsprechen diese Fotos auch nicht immer der Realität.
Wer Tinder weiterhin verwenden will, soll das gerne tun. Ich für meinen Teil habe beschlossen, die Männer auf die altmodische Art und Weise kennenzulernen. Das erfährt ihr dann aber in meinem nächsten Artikel.
Und achtet doch mal auf die Hund-Mann-Kombi.

mann hund tinder

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.