Ressort
Du befindest dich hier:

Life-Hack: So rutscht die Brille nicht mehr von der Nase

BrillenträgerInnen kennen das Problem: Die Brille rutscht einfach immer wieder von der Nase. Wir verraten dir einen Life-Hack für rutschende Brillen!

von

Brillen Hack
© unsplash.com/Pete Bellis

Als ich früher eine Brille mit Metallrahmen und Nasenpads hatte, war ich mir keines Problems bewusst. Gut, im Sommer hat sie sich schon immer wieder mal von meiner Nase verabschiedet. Aber das ist bei einem verschwitzten Gesicht kein Wunder. Als ich dann eine modernere Brille aus Kunststoff aussuchte, wusste ich nicht, worauf ich mich einlasse.

Nun habe ich ein Problem: Meine Brille rutscht. Im Winter, Frühling, Herbst und vor allem im Sommer. Natürlich bin ich zum Optiker gegangen und habe sie richten lassen. Denn nach einer gewissen Tragezeit ist jede Brille "ausgeleiert". Die fehlenden Nasenpads machen den großen Unterschied! Statt zwei kleinen Pads, die den Nasenrücken liebevoll umarmen, muss man mit einem harten, vorgeformten Pad zurechtkommen.

Eyeshadow-Primer ist die Geheimzutat!

Was also tun? Die Geheimzutat dieses Lifehacks haben die meisten Frauen sicherlich zuhause: Lidschatten-Primer. Das Mittel wird eigentlich dazu eingesetzt, Lidschatten lange haltbar zu machen. Der Primer hat also eine klebrige Textur und ist meistens hautfarben - perfekt für die Nase!

Wer das Gefühl hat, die Brille rutscht nicht an der Nase, sondern, weil die Bügel zu locker hinterm Ohr sitzen, kann es so machen: Jeweils ein Gummiringerl um den Bügel wickeln, bis dieses gut sitzt. Das zupft vielleicht ein bisschen an den Haaren, aber es hält bombenfest!

Thema: Life-Hacks

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .