Ressort
Du befindest dich hier:

Folgenschwerer Tippfehler: Party mit "Snakes" oder "Snacks"?

Aufgrund eines Tippfehlers wurde eine texanische Bibliothek online berühmt: Sie stellte via Facebook klar, dass es auf ihrer "Anti-Prom" Veranstaltung keine Snakes, sehr wohl aber Snacks geben wird.

von

Folgenschwerer Tippfehler: Party mit "Snakes" oder "Snacks"?
© Photo by Pravin Bagde on Unsplash

Aber von vorne, warum sollte es auf einer Abendveranstaltung für Jugendliche überhaupt "Snakes", also Schlangen geben? Nun ja, zu diesem Missverständnis hat eine Zeitung wesentlich beigetragen. Darin wurde nämlich über das "Anti-Prom"-Event - also einer Art Gegenveranstaltung zu den aus Hollywood-Filmen bekannten "Prom Nights" - der Pflugerville Library berichtet. Nur hat sich dabei ein kleiner Tippsler eingeschlichen: Es wurde berichtet auf der Pary gäbe es "Snakes" - gemeint waren natürlich "Snacks". Und so nahm die Geschichte ihren Lauf...

Die Pflugerville Library sah sich nämlich dazu gewzungen, das Mißverständnis aufzuklären und setzte via Facebook folgende Klarstellung ab:

"Reptile Hangout" findet im Mai statt

Allerdings beließ man es nicht dabei, zu klären, dass es auf der Party keine Schlangen geben werde. Nein, man verwies im selben Post auch noch darauf, dass man natürlich nichts gegen Schlange habe und es sogar bald tatsächlich eine Veranstaltungn MIT SCHLANGEN geben werde: Den "Teen-De-Stressing Day", bei dem ein "Reptile Hangout" am Programm steht. Das findet allerdings erst am 22. Mai statt.

Viele Userinnen und User amüsierte dieses Posting so derartig, dass Screenshots davon auf Twitter viral gingen und tausendfach geteilt wurden.