Ressort
Du befindest dich hier:

Tipps fürs Bewerbungsgespräch

Ab sofort hat Unternehmensberaterin Anke van Beekhuis (frauenkraft.info) einmal wöchentlich die besten Tipps rund um Jobsuche, Kollegenschaft und den geglückten Umgang mit Chefs - dieses Mal: So mache ich alles richtig beim Bewerbungsgespräch.

von

Tipps fürs Bewerbungsgespräch

Tipps für das Bewerbungsgespräch.

© Thinkstock

Welche Benimm-Etikette muss ich einhalten?

  • Falle deinem Gegenüber nicht ins Wort.
  • Rede nie schlecht über deinen aktuellen oder früheren Arbeitgeber genauso wenig über Kollegen.
  • Erzähle wenige Interna aus deinem aktuellen Arbeitsumfeld, das lässt auf wenig Loyalität einem Unternehmen gegenüber schließen.
  • Überlege dir vorab ganz genau, warum du wechseln willst. Gerätst du bei der Frage nämlich ins Stocken, wird ganz sicher nachgehakt.

Rede ich drauf los oder nur, wenn ich konkret etwas gefragt werde?

Am besten ist eine Mischung aus Fragen beantworten und selber stellen, das zeigt Interesse und Vorbereitung. Wenn du merkst, dass das Gespräch etwas lockerer läuft, kannst du auch punktuell von dir ausgehend das Gespräch beginnen. Vorsicht dennoch: Gerate keinesfalls ins Plaudern! Man weiß nie, wen das Gegenüber aller kennt.

Wie verkaufe ich mich? Locker, konzentriert?

Unternehmen suchen natürlich die eierlegende Wollmilchsau. Man soll zum richtigen Zeitpunkt locker sein, aber auch wieder ernsthaft und das Ganze genau dann, wenn man unbedingt den Job möchte und super nervös ist. Am besten du übst vorher das Gespräch in einer Art Rollenspiel mit dir selbst. Das lockert auf und nimmt Nervosität. Es gibt kaum Unangenehmeres, als beim eigenen Lebenslauf ins Stocken zu geraten oder keine klare Aussage bei "Auszeit" tätigen zu können. Deshalb: Überlege dir vorher, was der neue Arbeitgeber von dir wissen will und denke dir darauf schlagfertige Antworten aus. Dann übe das im Selbstgespräch durch. Genauso wie das Einstreuen von Kenntnissen, die du dir im Laufe der Zeit angeeignet hast. Beispiel: "In meiner Zeit im Ausland lernte ich spannende Menschen kennen und konnte so meine Schlagfertigkeit in dieser besagten Sprache verbessern."

Was muss ich über das Unternehmen wissen?

Alles was du bekommen kannst. Schaue dir Medienberichte durch und die Homepage. Wenn du dich für eine Führungsposition bewirbst, schaue dir vorab auch die Unternehmensstruktur an.

Wie spreche ich meine Gehaltsvorstellung am wirkungsvollsten aus?

Direkt und nicht zögerlich. Überlege vor dem Gespräch wie viel du haben möchtest. Recherchiere auch, wie viel der Job wert ist. Frage Freunde, Kollegen und andere Menschen, was man verlangen kann. Frauen verkaufen sich im Durchschnitt 20 Prozent billiger als männliche Bewerber! Du bist zu teuer, willst den Job aber unbedingt? Dann überlege dir ein Staffelprogramm: etwa die ersten drei Monate vereinbartes Gehalt, danach Aufstockung oder auch Bonuszahlungen. Wichtiger Tipp: Sei offen gegenüber unterschiedlichen Gehaltsvarianten!

Ab 28. Juni hat Anke van Beekhuis den perfekten Style für das Bewerbungsgespräch.

Unternehmensberaterin Anke van Beekhuis.
Thema: Karriere

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .