Ressort
Du befindest dich hier:

Die 5 besten Tipps, damit die Erkältung schneller verschwindet

Du spürst, er ist im Kommen: der Schnupfen! Wie du ihn dann am besten willkommen heißt, damit er sich tatsächlich bald wieder verabschiedet!

von

Schnupfen
© iStockphoto.com

Der Schädel brummt, man fühlt sich müde und matt und dann folgt auch schon das erste Haaaaatschii! Sind in deiner Umgebung auch mal wieder alle krank mit Schnupfen und Erkältung?

Ein Heilmittel dagegen wurde leider noch nicht erfunden und einmal angesteckt heißt es eine Woche lang durchhalten und den Taschentuchvorrat aufstocken. Aber zum Glück gibt es die ein oder andere Möglichkeit, die Beschwerden zu lindern und das Wohlbefinden zu heben:

1

Viel trinken! Auch wenn aufgrund von Halsweh jeder Schluck schmerzt - Trinken macht dies besser! Vor allem heiße Kräutertees, warme Hühnersuppe, warmes Wasser oder auch "weiche" Fruchtsäfte mit beispielsweise Marille oder Pfirsich lindern das Kratzen im Hals. Die Flüssigkeit hilft dem Körper sich selbst zu helfen und Schadstoffe schneller los zu werden beziehungsweise Entzündungen rascher zu bekämpfen. Zwei Liter sind das Minimum, das getrunken werden sollte!

2

Vor allem vor dem Schlafengehen lohnt es sich ein entspannendes Erkältungsbad zu nehmen oder zumindest der Nase ein klärendes Dampfbad (beispielsweise mit Salz und/ oder Thymian) zu gönnen, um die entzündeten Nasenschleimhäute abschwellen zu lassen und dank der Verflüssigung des Sekrets die Atemwege zu öffnen. Denn eine erholsame Nacht mit freier Nase wirkt Wunder, um sich insgesamt besser zu fühlen.

3

Prinzipiell sollte man, ist eine Verkühlung im Anflug, darauf achten, ausreichend zu schlafen. Unser Körper braucht die Erholungsphasen dringend, um seine Batterien wieder aufzuladen - vor allem, wenn das Immunsystem gegen eine Infektion ankämpft: also früh ins Bett und sich mindestens 8 Stunden Schlaf pro Nacht gönnen.

4

Auch Akupressur kann helfen: Mit leichtem Druck oder kreisförmigen Bewegungen den Punkt zwischen den Augenbrauen eine Minute lang massieren. Ebenso links und rechts der Nasenflügel. Zwei bis drei Mal am Tag wiederholen.

5

Zwar will man sich am liebsten nur mehr in warme Schichten mümmeln, jedoch sollte bei einer Erkältung dennoch regelmäßig gelüftet werden: 3 bis 4 Mal pro Tag das Fenster komplett aufmachen - nicht nur kippen und 10 Minuten lang frische Luft hereinlassen.