Ressort
Du befindest dich hier:

5 Tipps: So funktioniert eine glückliche Fernbeziehung

von

Wie weit weg sich 1.500, 12.000 oder auch nur 230 Kilometer wirklich anfühlen können, weiß man erst wirklich, wenn dich genau diese Kilometer von deinem Partner trennen. Studienaufenthalt, neuer Job, verschiedene Städte: Eine Fernbeziehung bringt die Liebe oft an ihre Grenzen. Eifersucht, fehlende Nähe und die zum fünfzehnten Tag hintereinander geschriebene Guten Morgen-SMS - egal, wie sehr man es sich schön redet; es zehrt... 5 Tipps, wie es trotzdem klappt ... und man eine Fernbeziehung sogar genießen kann:


Es braucht ein Ablaufdatum © Bild: Thinkstock/iStock/Bevan Gold Swain

Es braucht ein Ablaufdatum

Das Problem: Noch wissen wir nicht, ob die Fernbeziehung nur kurzfristig oder für lange Zeit andauern wird. Wie kann ich meine Sicherheit zurückgewinnen?

Die Lösung: Manche Dinge im Leben sind unangenehm, lassen sich aber leider nicht vermeiden. Steuern, der Pap-Test, und, wenn du in einer Fernbeziehung bist, kannst du auch noch "Liebes-Timeline" auf die Liste setzen. Niemand will in einer Beziehung stecken, an deren Ende ein großes Fragezeichen blinkt. Ihr müsst euch also eine Frist setzen. Wie lange seid ihr bereit, voneinander getrennt zu sein? Paar-Studien haben ergeben, dass Menschen besser mit der zwischenzeitlichen Trennung umgehen können, wenn es ein Ablaufdatum dafür gibt. Am Ende dieser Frist muss die konkrete Job- und Wohnungssuche an jenem Ort stehen, an dem ihr künftig zusammenleben wollt. Wer berfulichen Erfolg haben will, setzt einen Plan dafür auf. Das ist im Liebesleben nicht anders.