Ressort
Du befindest dich hier:

Die besten Tipps gegen Schwitzen

Sie geht wieder los, die Schwitzerei! Der Sommer naht zwar nur in kleinen Schritten aber bald ist die Hitze wieder da und wir kommen schnell ins Schwitzen. Die Folgen sind lässtige Flecken auf der Kleidung und ein mieser Körpergeruch! Deshalb haben wir hier 10 Tipps für euch gegen Schweiß.

von

Wir haben 10 Tipps für euch gegen das Schwitzen im Sommer.

Schwitzen gehört dazu, ist aber lässtig!

© Corbis. All Rights Reserved.
1

Besonders effizient im Kampf gegen Schweiß sind Deodorants mit Aluminiumsalzen . Wissenschaftler streiten leider nach wie vor darüber, ob diese nun krebserregend sind oder nicht.

2

Bevor man zum Deo greift, sollte die Haut unbedingt gereinigt und frisch sein. Nur so kann sich der Wirkstoff gut entfalten und die Schweißproduktion eindämmen. Deswegen am besten zuerst duschen und erst dann das Deo verwenden!

3

Wichtig ist auch die Kleidung im Sommer! Am besten trägt man weite Kleidung aus Baumwolle oder Leinen , die atmungsaktiv ist, anstatt synthetischer und dicke Stoffe, die eng am Körper anliegen.

4

Ein guter Trick gegen das Schwitzen im Büro: Kaltes Wasser über die Handgelenke oder den gesamten Unterarm laufen lassen. Durch den kurzen Kälteschock ziehen sich die Blutgefäße zusammen und dem Körper eine kühlere Umgebungstemperatur vorgespielt. Seine Reaktion darauf: Er schwitzt sofort weniger! Das Selbe passiert mit einem feuchten Tuch im Nacken.

5

Auch Nachts wird man im Sommer häufig von Schwitzattacken geplagt. Am besten legst du ein nasses Handtuch in das geöffnete Fenster . Die Temperatur im Raum wird mit diesem Trick ein wenig gesenkt und die Luft fühlt sich frischer an.

6

Ein natürliches und effektives Mittel gegen sehr starkes Schwitzen ist Salbei . Der schweißhemmende Wirkstoff aus den ätherischen Ölen normalisiert die Schweißdrüsenabsonderung und reguliert das Nervensystem, das für die Steuerung der Schweißdrüsen verantwortlich ist. Salbei kann als Tee getrunken werden oder in Form eines Fußbades zur Anwendung kommen.

7


Ähnlich wie Slipeinlagen, gibt es Achselpads , die in den Innenseiten des Hemdes oder Shirts befestigt werden und dort die Schweißflüssigkeit aufsaugen. Zusätzlich enthalten sie einen antitranspiranten Wirkstoff, der das Schwitzen eindämmt. Leider sind diese nicht allzu günstig und können nur bei einem Oberteil mit Ärmeln verwendet werden. 30 Stück Achselpads von L'axelle kosten in einem dm-Drogeriemarkt ungefähr Euro 10,-.

8

Ein kleine Waschrezeptur gegen Schwitzen: 30g Walnussblätter, 20g Thymian und 40g Eichenrinde zehn Minuten lang einem Liter Wasser kochen. Damit die betroffenden Körperstellen täglich reinigen.

9

Duschen hilft zwar die Bakterien abzuwaschen, welche für den üblen Schweißgeruch verantwortlich sind, allerdings sollte man anstatt kühl, eher warm und lau duschen , damit der Körper in einer konstanten Temperatur bleibt.

10

Der Besuch der Sauna ist für die Schweißdrüsen wie ein Besuch im Fitnessstudio. So können die Schweißdrüsen trainiert werden und schwitzen im Normalzustand automatisch weniger.

Hier kannst du nachlesen, welches Deo am besten zu dir passt: Deo - welches passt zu mir?

Themen: Deodorant, Pflege