Ressort
Du befindest dich hier:

Hitze & Kreislaufprobleme: Was tun bei Schwindel und Kopfschmerzen im Sommer

Kennt ihr das auch? Man hetzt von einem Termin zum nächsten und das bei der Hitze. Kein Wunder, dass der Kreislauf streikt. Was man dagegen tun kann? So einiges!

von

kreislaufbeschwerden
© iStock

Wir lieben den Sommer, wirklich. Aber selbst der schönste aller Sommer bringt so seine Schattenseiten mit sich: Kreislaufprobleme. Grund für Schwindel, Kopfschmerzen und Schwächegefühl können nämlich die hohen Temperaturen, Luftfeuchtigkeit und träge Luftbewegung sein. Wie du bei schwülem Wetter trotzdem halbwegs fit bleibst und keinen Hitzekoller erleidest? Wir haben Tipps für dich.

11 Tipps bei Kreislaufproblemen im Sommer

1

Trinken, trinken, trinken! Tees aus Weißdorn, Mistel, Mate und Pfefferminze eignen sich ganz besonders gut bei Kreislaufproblemen und sorgen für Abwechslung von Wasser & Co. Mindestens zwei Liter solltest du täglich trinken.

2

Heiß-kalte Wechselduschen und Bürstenmassagen, um den Kreislauf anzuregen. Dabei aber immer darauf achten, dass man mit kaltem Wasser das Duschen beendet.

3

Spazieren gehen und Luft schnappen, aber nicht zu extremen Sport machen. Sport bei Mittagshitze allerdings vermeiden. HIER 7 Tipps für Laufen bei Hitze!

4

Nicht zu viel Stehen, sondern sich gerne einmal eine sitzende Pause gönnen. Wenn das nicht möglich ist, kann man mit leichten Wipp-Bewegungen ebenfalls gegen Kreislaufbeschwerden vorgehen.

5

Leichte Kost genießen und nicht zu üppige Speisen essen. Salate, Obst und Gemüse sind deine besten Freunde!

6

Auf Nikotin oder Alkohol verzichten.

kreislaufbeschwerden
Frische, kühle Luft zum Durchatmen.
7

Bei akutem Schwindel helfen ein paar Fußgymnastik-Übungen, um die Venen zu aktivieren.

8

Salz! Wer ein Salzstangerl oder eine Salzbrezel isst, bringt den Kreislauf in Schwung.

9

Viel Schlafen!

11

Schnelles Aufstehen meiden.