Ressort
Du befindest dich hier:

Tipps für die Mützen-Frisur

Der Vorteil am Winter: Wir können endlich wieder süße Mützen tragen! Der Nachteil: Sie verwuscheln jede Frisur! Wir haben 5 Tipps wie das Haar ordentlich bleibt.

von

Tipps für die Mützen-Frisur

Mützen sehen so süß aus, Mützen-Frisuren hingegen nicht!

© Corbis Images. All Rights Reserved.

In der kalten Jahreszeit hat unser Haupthaar mit der Kälte, der trockenen Heizungsluft und sogar mit Kopfbedeckungen zu kämpfen. Leider ist unser Haar im Winter sowieso spröde und brüchig, die Mütze bringt es nur dazu sich noch mehr aufzuregen und sich dann in alle Richtungen zu verbiegen. Das Ergebnis: Mütze weg, Haare zerzaust! Hier 5 Tipps wie ihr euer Haar mützenfreundlich pflegt:

1

Reichhaltige Pflege Gerade im Winter ist es wichtig unser Haar mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitspflege zu verwöhnen. Nach dem Haarewaschen am besten eine Pflegespülung und einmal pro Woche eine Haarkur anwenden! Dadurch wird die Haarstruktur geglättet und die Haare kräuseln sich weniger. Auch pflegende Haaröle sind perfekt für Mützenträger!

2

Hitze vermeiden
Versuche deine Haare möglichst hitzeschonend zu föhnen. Am besten bei mittlerer Wärme, da es bereits der Heizungsluft ausgesetzt und so nur noch trockener wird. Wenn du deine Haare glättest, verwende unbedingt einen Hitzeschutz, der gleichzeitig für länger anhaltendes Styling sorgt.

3

Plattgedrückte Haare
Wenn du eher feines, glattes Haar hast, kann es passieren, dass deine Haare von der Mütze völlig platt gedrückt werden und du aussiehst als hättest du nur noch 3 Haare. Am besten schon bevor du die Mütze aufsetzt also ein wenig Volumenspray in den Ansatz geben. Nicht auftoupieren - das endet im Chaos. Es gibt auch spezielles Volumenpuder, das sich hierfür super eignet.

4

Aufgeladenes Haar
Wer kennt das nicht? Man setzt die Mütze ab und die Haare sind total statisch aufgeladen und stehen in alle Richtungen. Die Aufladung entsteht durch die Reibung, trockene Luft und fehlende Feuchtigkeit. Du solltest unbedingt eine Bürste aus Naturholz mit Schweineborsten verwenden, denn Plastik oder Metall verstärken die fliegenden Haare nur. Einzelne aufgeladene Haare können mit Haaröl oder einer Stylingcreme wieder in ihre Position gebracht werden.

5

Die richtige Mützenform
Auch der Schnitt der Mütze ist sehr wichtig. Achte darauf, dass der Gummi um den Kopf nicht zu eng sitzt und Druckstellen im Haar hinterlässt!

Thema: Haare