Ressort
Du befindest dich hier:

5 Tipps, um zum multiplen Orgasmus zu kommen

Es soll nicht einer sein, nein, wir wollen den multiplen Orgasmus! Diese 5 Tipps solltest du ausprobieren, wenn du mehrere Höhepunkte auf einmal willst.

von

5 Tipps, um zum multiplen Orgasmus zu kommen
© Thinkstock

Viele Frauen brauchen Jahre, um ihre Sexualität besser zu verstehen und endlich herauszufinden, wie sie am besten zum Höhepunkt kommen. Da kann es ziemlich entmutigend wirken, wenn Sex-Fiction, Filme oder andere Frauen von ihren multiplen Orgasmen erzählen, nicht wahr?

Die wichtigste Regel wie immer: Mach' dir keinen Stress. Erotik ist Kopfsache. Wenn wir uns unter Druck fühlen, dann blockieren wir. Höhepunkte gibt es dann gar keine mehr. Außer möglicherweise gefakte.

Trotzdem sollten wir natürlich mal ausprobieren, ob wir nicht nur einen, sondern zwei, drei, vier Orgasmen hintereinander erleben können. Klingt zumindest nach einer erstrebenswerten Sache, finden wir.

Eine Typfrage: Was ist denn eigentlich der multiple Orgasmus?

Dafür muss man mal folgendes wissen: Experten unterscheiden zwischen zwei Orgasmustypen. Den Peak-Typ und den Plateau-Typ. Peak, das bedeutet: Du erreichst bei einem Orgasmus den Gipfel der Lust, verlässt ihn dann aber auch sofort wieder. Dein Intimbereich ist auf einmal hochsensibel, weitere Berührungen sind unangenehm oder schmerzen sogar. Du brauchst mal eine kurze Pause, ehe das Liebesspiel weitergehen kann.

Der multiple Orgasmus ist also eher was für den Plateau-Typ. Die Erregungskurve bleibt konstant auf einem hohen Level. Du umrundest also den Gipfel immer wieder – erlebst also mehrere Höhepunkte.

Bei Selbstbefriedigung findest du meist ganz gut heraus, was dir mehr liegt. Aber: Nix ist ins Bett gemeiselt. Viel hat auch mit der Stimmung, sogar mit dem Zyklus und der Durchblutung deiner Vagina zu tun. Prinzipiell gilt: Der weibliche Körper ist so gebaut, dass multiple Orgasmen rein anatomisch möglich sind und wir nicht wie die Männer eine Auszeit zwischen den einzelnen Gängen nehmen müssen (unser Body ist ein Wonderland, aber das wusstet ihr bestimmt schon ;-)!).

Also lasst uns NOCH mehr Spaß ins Wonderland bringen:

Tipps: So erlebst du eher einen multiplen Orgasmus

1.: Vergiss nicht aufs Vorspiel

Der Schlüssel zu jeder Art von Orgasmus ist: Dein Körper muss in Stimmung sein. Die einzige Möglichkeit: Du musst heiß wie nix werden. Statt also sofort mit der Penetration loszulegen (kann auch scharf sein – siehe Peak! –, bietet aber weniger Chancen auf den MULTIPLEN Höhepunkt) solltet ihr erst mit einem ausführlichen Vorspiel starten. Lecken, streicheln ... was hilft, hilft. Und selbst wenn du nicht mehrmals hintereinander kommst: Der Orgasmus wird dadurch auf jeden Fall intensiver.

2.: Leg' eine Pause ein

Bei einem Quickie wirst du eher selten einen multiplen Orgasmus erleben. Kurze Pausen zwischendurch helfen dabei, die Grundhitze zu halten - aber das Feuer eben nicht zu verschießen. Du kannst selbst Hand anlegen, stoppen, kurz mit deinem Partner rummachen, wieder Hand anlegen... Gib deinem Körper Zeit, sich auf den Höhepunkt einzustellen.

3.: Greif' ein, wenn es nötig ist

Angesichts der Tatsache, dass es für viele von uns Jahre dauert, herauszufinden, was uns wirklich zum "Oooooooohhh!" führt, wäre es ein wenig unrealistisch zu erwarten, dass unser Partner sofort alle richtigen Knöpfe drückt. Nach ein paar gemeinsamen Nächten solltest du ihm durchaus Hinweise geben, wie er es dir besser besorgt. Hab' auch keine Angst, dich während des Sex mit ihm selbst zu befriedigen oder ein Sexspielzeug einzubeziehen. Es ist dein Orgasmus. Probiere die Sachen aus, die dich zum Ziel führen.

4.: Mach' dir nicht zu viele Gedanken

Sex ist Leidenschaft, Spaß – aber kein Zielsprint und auch kein Marathon. Setz' dich also nicht unnötig unter Druck. Dein Partner und du müssen abschalten, ihr müsst genießen können. Sobald sich der Kopf einschaltet, geht ein Stück Erotik flöten. Je mehr du auf den Orgasmus fokussiert bist, desto weniger wirst du ihn erreichen.

5.: Bring' dich in die richtige Position

Wenn du dich selbst befriedigst, wirst du in den meisten Fällen deine Klitoris stimulieren. Manche Frauen pressen dabei die Beine zusammen, andere spreizen sie. Manche liegen dabei auf dem Bauch, der Seite... Es gibt eben Positionen, in denen die sexuelle Erregung stärker wird. Wenn du mit deinem Partner schläfst, solltest du auf dieses Wissen zurückgreifen...

Thema: Sex & Erotik